Spielertransfers Weltweit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier die Top30 im Detail (mit Jahresumsatz in Millionen Euro):
      1. Real Madrid (Sp) 549,5
      2. Manchester United (Eng) 518,0
      3. Bayern München (D) 487,5
      4. FC Barcelona (Sp) 484,6
      5. Paris Saint-Germain (Fra) 474,2
      6. Manchester City (Eng) 414,4
      7. FC Chelsea (Eng) 387,9
      8. Arsenal (Eng) 359,3
      9. Liverpool (Eng) 305,9
      10. Juventus (Ita) 279,4
      11. Borussia Dortmund (D) 261,5
      12. AC Mailand (Ita) 249,7
      13. Tottenham (Eng) 215,8
      14. Schalke 04 (D) 213,9
      15. Atlético Madrid (Sp) 169,9
      16. SSC Neapel (Ita) 164,8
      17. Inter Mailand (Ita) 164,0
      18. Galatasaray (Tür) 161,9
      19. Newcastle (Eng) 155,1
      20. Everton (Eng) 144,1
      21. West Ham United (Eng) 137,4
      22. Aston Villa (Eng) 133,0
      23. Olympique Marseille (Fra) 130,5
      24. AS Rom (Ita) 127,4
      25. Southampton (Eng) 126,9
      26. Benfica Lissabon (Por) 126,0
      27. Sunderland (Eng) 124,8
      28. Hamburger SV (D) 120,3
      29. Swansea City (Eng) 118,0
      30. Stoke City (Eng) 117,6.
      Haben es immerhin unter die TOP 30 geschafft aber wenn ich sehe das sogar Aston Villa noch vor uns ist habe ich schon Fragen.
    • Patrick schrieb:

      Man darf aber auch nie vergessen, dass Milan ein 5fach so großer Verein ist, die sind nach wie vor bei den umsatzstärksten Vereinen der Welt dabei und das obwohl sie seit 7? Jahren nicht mehr in der CL waren.
      lt. forbes forbes.com/teams/as-roma/ machen wir umsatztechnisch 191M € im Vergleich zu Milans 213M €. Als macht Milan ca. 10% mehr Umsatz wie wir. Beide operarieren gewinntechnisch im Minus (Milan -10M€, wir -60M€).

      Sehe ich jetzt nicht so den gravierenden Unterschied warum der eine Verein das FFP mit Füßen treten darf und der andere wie die Sau ausgeschlachtet wird. Wir sind einfach zu naiv und wehren uns viel zu wenig. Man hätte doch schon längst auf das ganze Theater pfeiffen müssen, wenn man sich mal überlegt wie sich City und PSG diesbzgl aufführen.
    • Ich versteh die Funktionsweise des FFP zwar nicht so im Detail, und glaub um sowas genau bewerten zu können müsste man sich in solchen finanzdingern schon bissl auskennen. Aber ich denk nicht, dass es so einfach ist, dass der ganze Vorstand der Roma aus kompletten Idioten besteht (auch wenn das scheinbar gern angenommen wird).



      Hier ist ein kurzer Beitrag über das FFP, und 1. scheint die Roma nicht der einzige Verein zu sein dem da Ungerechtigkeit widerfährt, und 2. würde es mich gar nicht wundern, wenn das FFP tatsächlich einfach nicht fair ist, sondern bei den großen Clubs beide Augen zudrückt. Das heißt ja aber widerum nicht, dass die UEFA jedem Verein alles durchgehen lässt. forte con i deboli, debole davanti ai forti so nach dem Prinzip
    • super_santos schrieb:

      Aber ich denk nicht, dass es so einfach ist, dass der ganze Vorstand der Roma aus kompletten Idioten besteht
      das möchte ich auch nicht behaupten. mir gehts darum, wie man mit den ffp "problemen" umgeht. wir sind da meiner meinung nach einfach zu brav - im vergleich zu den anderen "großen":
      - city hat zB die typen von deloitte eingestellt, welche das ffp für die uefa entworfen hat, weil die natürlich ganz genau wissen, welche schlupflöcher das konstrukt bietet. independent.co.uk/sport/footba…ed-blueprint-8512270.html
      - psg verschachtelt ihre transferausageben, indem der eigentümer über fremdfirmen den spielern geld überweist, damit sich diese selbst rauskaufen können etc.
      - milan klagt sich aus den konsequenzen raus
      - viele andere clubs zahlen einfach die strafen und kaufen trotzdem brav weiter ein (zenit, fener)

      gefühlt sind wir einfach der einzige (relevante) verein, der sich von der uefa jedes jahr auf den kopf scheißen lässt. ein bisschen mehr gegenwind von der vereinsführung wäre hier einfach notwendig - vor allem solange sich die anderen nicht daran halten, gerade mit den extrembeispielen wie city und psg hat man jetzt genug munition um sich (wie milan) aus etwaigen auflagen rausklagen zu können.
    • scudetto2001 schrieb:

      super_santos schrieb:

      Aber ich denk nicht, dass es so einfach ist, dass der ganze Vorstand der Roma aus kompletten Idioten besteht
      das möchte ich auch nicht behaupten. mir gehts darum, wie man mit den ffp "problemen" umgeht. wir sind da meiner meinung nach einfach zu brav - im vergleich zu den anderen "großen":- city hat zB die typen von deloitte eingestellt, welche das ffp für die uefa entworfen hat, weil die natürlich ganz genau wissen, welche schlupflöcher das konstrukt bietet. independent.co.uk/sport/footba…ed-blueprint-8512270.html
      - psg verschachtelt ihre transferausageben, indem der eigentümer über fremdfirmen den spielern geld überweist, damit sich diese selbst rauskaufen können etc.
      - milan klagt sich aus den konsequenzen raus
      - viele andere clubs zahlen einfach die strafen und kaufen trotzdem brav weiter ein (zenit, fener)

      gefühlt sind wir einfach der einzige (relevante) verein, der sich von der uefa jedes jahr auf den kopf scheißen lässt. ein bisschen mehr gegenwind von der vereinsführung wäre hier einfach notwendig - vor allem solange sich die anderen nicht daran halten, gerade mit den extrembeispielen wie city und psg hat man jetzt genug munition um sich (wie milan) aus etwaigen auflagen rausklagen zu können.
      OK dann kam das falsch rüber, versteh jetzt was du meinst :)
    • Hummels wechselt wohl für bis zu 38 Millionen von Bayern zurück zum BvB. Damals ist er für 35! Millionen zu den Bayern gewechselt.
      kicker.de/751660/artikel/perfe…ls-wechselt-nach-dortmund

      Was läuft nur falsch? Wie kann ein Hummels jetzt für mehr Geld wechseln als damals. :wallbash:

      Luis Enrique wird wohl wieder als Nationaltrainer von Spanien zurücktreten. Wohl aus privaten Gründen:
      kicker.de/751672/artikel/luis-…s-nationaltrainer-zurueck