Scolari neuer Chelsea Coach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Scolari neuer Chelsea Coach

      Scolari coacht Chelsea

      Ein Weltmeister ist Klub-Besitzer Roman Abramovich gerade gut genug. Luiz Felipe Scolari, 2002 auf dem Trainer-Olymp mit Brasilien nach dem 2:0-WM-Finalerfolg gegen Deutschland, übernimmt nach der Europameisterschaft das Amt des Teammanagers beim FC Chelsea. Derzeit betreut er erfolgreich das Team Portugals in Österreich und der Schweiz.

      Portugals Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari wird nach der EM-Endrunde neuer Teammanager beim FC Chelsea, dem Klub des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack. Dies gab der englische Champions-League-Finalist und Vizemeister am Mittwochabend auf seiner Website bekannt.

      Scolari tritt damit die Nachfolge von Avram Grant an, der drei Tage nach der Niederlage im Finale der "Königsklasse" gegen Manchester United (5:6 im Elfmeterschießen) entlassen worden war.

      "Der FC Chelsea ist erfreut, mitteilen zu können, dass Luiz Felipe Scolari ab dem 1. Juli neuer Teammanager des Klubs wird", ist auf der Internetseite der Londoner zu lesen: "Er hat große Fähigkeiten und ist einer der besten Trainer der Welt. Er kann das Beste aus einem talentierten Kader herausholen. Er war die allererste Wahl."

      Aus "Rücksicht auf Scolaris Rolle" bei der Endrunde in Österreich und der Schweiz werden weder der Klub noch der Weltmeister von 2002 mit Brasilien vor dem EM-Ende Kommentare abgeben.

      Das letzte Engagement Scolaris als Vereinstrainer datiert von 2000 bis 2001, als er bei Cruzeiro Belo Horizonte in Brasilien beschäftigt war.

      kicker.de