Der noch neuere, jetzt echt richtig voll neue Trainer - Jetzt erst Recht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei der AS Roma beginnt eine neue Zeitrechnung: Mit Paulo Fonseca verpflichten die Italiener einen neuen Coach, der den Klub als Nachfolger von Interimstrainer Claudio Ranieri nach der enttäuschenden Spielzeit 2018/19 wieder auf Erfolgskurs bringen soll. Der Portugiese geht hochmotiviert an seine neue Aufgabe und will gemeinsam mit den Fans "etwas ganz Besonderes schaffen". kicker.de/news/fussball/intlig…ist-neuer-roma-coach.html
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Zitat Trotzaburga aus dem Udine Live-Thread: „ Uns kann wohl nur noch die Glatzte trainieren!“

      Das könnte evtl. tatsächlich wieder so kommen :D


      Laut LaRoma24 (ich muss jetzt öfter meine Quellen Zitieren, sonst denkt man sich hier evtl. ich würde mir das ausdenken oder gar falsch übersetzen =O ) sind James und Baldi gar nicht so glücklich mit Fonsi und denken an Spalle!

      Siehe hier:

      laroma24.it/mercato/mercato-me…o-di-addio-del-portoghese

      Hinweisen möchte ich an dieser Seite auf die Fehlbarkeit der Journalie. Zudem möchte ich jedem der Herrn Spalletti oder einer der anderen genannten Personen persönlich kennt und in dieser Sache gegenteiliges berichten kann die Gelegenheit geben, die Meldung zu korrigieren :D
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Neu

      Grundsätzlich finde ich es gut, dass man fonseca nicht schon wieder absägt. Fonseca ist nicht das problem. Das problem liegt in der vereinsführung, aber auch zum teil bei den spielern selber. Es zeigen nur sehr wenige in diesem verein, was professionalität wirklich bedeutet.

      Zum spalle gerücht:
      Wenn man sich unsere trainer so anschaut, die wir hatten, war spalle der einzige, der einen punkteschnitt von über 2 pro spiel erreichte. Spalle weiß, wie er mit der gesamten roma umgehen muss, um erfolg zu haben. Jedoch schmeckt diese art nicht jedem. Das heißt, spalle muss von der vereinsführung vollstes vertrauen genießen und muss auch mal etwas kritik einstecken können. Und da ist unsere jetzige führung definitiv die falsche.

      Ich sehe einen verkauf der roma als unumgänglich. Es gehört ein totaler neuanfang her, von oben bis unten. Vereinsführung weg und den gesamten kader auch gleich ausmisten. Wie gesagt, hier sind zu viele leute unterwegs, die keine Professionalität an den tag legen und sich auch zu wenig den arsch aufreißen.