Angepinnt Pressekonferenzen & Interviews

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pressekonferenz Daniele De Rossi (Roma, 21.8.2012), Teil 2


      Wie startet die Roma dieses Jahr? Welche Spiele gilt es zu gewinnen?
      "Es gefiel mir nicht, dass wir die Champions League um 3 Punkte verpasst haben und es als Probe-Jahr bzw. Übergangsjahr bezeichnet wurde. Das verschafft einem Alibis: "Wieso? Mit ein paar mehr Siegen hätten wir bis zum letzten Spieltag darum gespielt.", etc...In der letzten Saison haben wir nicht gespielt, um zu verlieren. In diesem jahr haben wir uns mehr verstärkt als die anderen Teams: der technische Unterschied, falls einer vorhanden war, haben wir jetzt weiter verringert. Juventus liegt immer noch vor den anderen: aber nicht immer gewinnt das stärkste Team. Alles ist möglich: ich will nicht sagen, dass wir gewinnen werden, aber eine tolle Saison liegt im Bereich des Möglichen."

      Glaubst du, dass diese Geschichte das Verhältnis zwischen dir und den Fans etwas zerrüttet hat? Hat dich dieses Angebot zum Nachdenken angeregt?
      "Die Fans haben ihre Meinung bereits am letzten Abend zum Ausdruck gebracht: es wird bestimmt welche geben, die negativ sprechen werden, wenn ich mal ein schlechtes Spiel abliefern werde. Aber im Allgemeinen ist eine leidenschaftliche Zuneigung vorhanden. Ich weiss nicht, wie das tatsächliche Angebot ausgesehen hat, aber ich hoffe, dass die Leute nicht den Zahlen geglaubt haben, die im Umlauf waren: 50, 60, 70 und 90 Millionen. Darüber musste ich lachen, mit all dem Geld baust du ein komplettes Team auf. Der moderne Fan denkt finanziell mit: er wägt das Gehalt des Spielers ab ebenso wie die weiteren Ausgaben. Aber der heutige moderne Fussball ist nun mal verstärkt in den finanziellen Bereich eingetaucht. Bei der Vertragsverlängerung habe ich Klartext gesprochen: ich fühle mich wohl hier. Ich möchte als Mann noch etwas loswerden: wenn der Tag kommt, an dem ich gehen möchte, dann sage ich das. Ich werde mir keine Probleme hinterhertragen: wenn ich gehen will tue ich das, indem ich meine Verantwortung übernehme. Der Transfermarkt ist eine Sache für sich und manchmal führt er dich zu 1000 anderen Lösungen. Aber dass es mir hier gut geht muss ich ja nicht wiederholen. Das erwähne ich tagtäglich. Ich verlange keine Medaille, aber in 18 Tagen Urlaub habe ich kein einziges Training verpasst, keine Wiederholung ausgelassen. Das zeugt von Einsatz, Leidenschaft zum Verein: einer, der den Verein verlassen möchte, hätte sich nicht so verhalten."

      Falls dich der Verein verkaufen wollte, würdest du dich dagegen stellen?
      "In dieser Situation war ich es, der gesagt hat, dass ich bleiben möchte. Hier geht es nicht um Eventuelles. Wenn eines Tages der Verein auf mich zukommen und mir ihre Erklärung abgeben würde, werde ich abwägen. Nehmen wir Nesta als Beispiel: er wollte nicht gehen, hat er hat Lazio gerettet. Das scheint mir bei der Roma nicht der Fall zu sein: unsere finanzielle Lage ist nicht derart heikel (lacht). Ich möchte mich auf keine Saison-Ziele festlegen: es wäre purer Wahnsinn, jetzt vom Scudetto--Sieg zu sprechen, wenn du dann 10. wirst ist die Schande Tatsache. Das gab es schon alles, als Teams bereits nach 4 Spieltagen vom Sieg gesprochen haben und am Ende Drittletzter geworden sind. Ich möchte mindestens um die Champions League spielen: zu schön für Spieler auf diesem Niveau, zu wichtig."

      Mancini hat während der Woche gesagt, dass dich dasselbe Schicksal ereilen wird und du wie Totti nichts gewinnen wirst, wenn du bei der Roma bleiben wirst...
      "Wem hat er das gesagt? Der Zeitung zufolge soll er mir das gesagt haben. Das ist aber nie passiert, nie. Mancini mag Totti sehr, soviel ich weiss. Totti wird seine Karriere mit mindestens einem Scudetto beenden, aber wenn du in 15 Jahren einmal die Meisterschaft gewinnst, kannst du den Balon d`Or nicht gewinnen: ich persönlich mag ein starker Spieler sein, aber kein indiskutables Talent wie Francesco. Wenn ich in den nächsten 5 Jahren einen Scudetto gewinnen würde, würde ich meine Karriere mit einem Höhepunkt beenden. Man kann nicht immer gewinnen, aber ebenso kann es nicht sein, dass man nie gewinnt: unser Moment wird kommen."

      Zeman gelingt es immer, das Beste aus seiner jeweiligen Mannschaft zu holen. Was erwartest du dir von ihm? Kann auch er das Beste aus dir herausholen?
      "Das weiss ich nicht, das werden wir sehen. Ich hoffe, dass ich Spass haben werde, unter seiner Führung zu spielen. Wenn du den Ball annimmst, bewegen sich die Stürmer um einiges mehr als üblich, so wird es einfacher, sie vor das Tor zu bringen. Wenn ich aufrücken werden, könnte man mehr Assists liefern und mehr Tore erzielen. Das wird nicht einfach, die SerieA ist sehr komplex."

      Du hast vorhin nette Worte für Luis Enrique gebraucht. Fühlst du dich wohler mit diesem neunen Spielsystem oder eher im defensiven Bereich?
      "Du spricht von einem Trainer, den ich bloss ein Jahr lang kennengelernt habe, im täglichen Leben, und von einem, mit dem ich erst drei Spiele absolviert habe. Lucho empfinde ich als grossen Trainer und Menschen: der wird seine Erfolge noch erzielen. Das ist der Fussball, es gibt verschiedene Spielsysteme und Interpretationen, aber unter Zeman darf ich keine Schwächen zeigen. Unter allen Trainern habe ich immermit dem richtigen Einsatz gespielt, vielleicht auch deshalb, weil ich Römer bin, wie manche sagen..."

      Gefällt es dir, dass sich die Roma wieder zurückgemeldet hat? Gefällt es dir, wie Zeman Juventus antwortet?
      "Ich denke nicht, dass uns die Worte des Misters mögliche Siege und Titel verbauen können, zumindest nicht mehr. Die Saison steht kurz bevor und beginnt mir einer geladenen Atmosphäre: wegen dem Mister und der SuperCoppa. Als Spieler empfinde ich eine Rivalität zu Juventus, aber es gibt Juventusspieler, die zu meinem Freundeskreis zählen, richtige Freunde. Ich hasse Juventus nicht. Zeman hat in der Vergangenheit schwerwiegende und wahre Dinge gesagt, aber ich möche seine Rückkehr nicht als Folge bei Juventus sehen, sondern bei uns im Stadion. Es herrscht ein unglaublicher Enthusiasmus: trotzder guten Transerperiode und des starken Teams denke ich, dass es zu 90% am Mister liegt."

      Hast du bei Manchester City direkt mit Mancini gesprochen? Wurde sein Pressing dir gegenüber stärker?
      "Ich spreche bloss mit meinem Berater, er ist meine Kontaktperson: er handelt in meinem Interesse. Er drängt mich bestimmt nicht zu einem Wechsel. Man sprach immer von direkten Kontakten mit Mancini: falsch, auch das rein erfunden. Wir haben bloss einmal miteinander gesprochen. Wir haben darüber gesprochen, wir verstehen uns gut: ich war immer sein Fan, aber er ist kein Vertrauter, ich vertraue mich ihm nicht an. Der grosse Druck ging von der Presse aus. Ich habe HIER gesagt, dass ich bleiben möchte, das habe ich meinem Berater auch mitgeteilt, ebenso habe ich das den Interessenten so gesagt. Damit war die Diskussion auch beendet."


      Übersetzt aus dem Italienischen. Quellen: Pressekonferenz/forza-roma.com
      C`ho da fa`...mo rivengo...
    • vielen dank mal wieder für die übersetzung.
      für mich klingt das teilweise ein bisschen so, als wäre daniele etwas angepisst von der vereinsführung, dass die sich nciht offen gegen einen wechsel stellen, sondern bei einem guten angebot nicht mit der wimper zucken würden ihn zu verkaufen, falls er das will (sprich gar nicht versuchen würden ihn zu überzeugen dazubleiben). das wäre unter den sensis nie passiert!
    • DonFilippo schrieb:

      vielen dank mal wieder für die übersetzung.
      für mich klingt das teilweise ein bisschen so, als wäre daniele etwas angepisst von der vereinsführung, dass die sich nciht offen gegen einen wechsel stellen, sondern bei einem guten angebot nicht mit der wimper zucken würden ihn zu verkaufen, falls er das will (sprich gar nicht versuchen würden ihn zu überzeugen dazubleiben). das wäre unter den sensis nie passiert!

      ja das ist sicherlich sehr unglücklich kommuniziert worden, vor allem der halbherzige "rettungsversuch" 2 tage später war dann auch eher gering durchdacht. ich denke aber, dass Daniele eben gar nicht weg möchte, niemals, und daher wird sich die Frage auch nicht stellen.
    • Sie wissen genau was passiert wenn man DDR verkaufen abgibt bzw. ihn abgeben will. Dann rasten alle in Rom aus. Das wird nicht passieren. Da Daniele jetzt mit 29 nicht wechselt heisst für mich klar das er für immer bleibt.
      Being a Roma fan is a full-time job. A full-time job without pay, benefits or means to sanity.
    • Pressekonferenz Marquinhos (Roma, 23.8.2012)

      Claudio Fenucci: "Heute stellen wir die letzte Verpflichtung vor, ein Spieler, der nach einer langen Verhandlung zu uns gestossen ist mit einigen speziellen Vertragsfaktoren: eine zeitlich begrenzte Leihe mit einer Kaufpflicht beim Erreichen von mindestens 8 Einsätzen zu je 45 Minuten. Es ist eine weitere Investition, die der Verein getätigt hat, ein weiterer Schritt im Projekt, das letzte Saison begonnen hat mit der Verpflichtung von jungen Talenten, die bereits in der vergangenen Saison ihren Beitrag geleistet haben. Der Verein möchte eine zukunftsorientierte Mannschaft aufbauen. Marquinhos ist sehr jung, Jahrgang 1994. Bei Corinthians galt er als Nachfolger von Castàn, und genau aus diesem Grund war es schwierig, ihn zur Roma zu holen. Der ganze Deal fand statt mit dem Einverständnis von Zeman, der die Charakteristiken des Jungen sehr gut kennt."

      Herzlich willkommen in Rom. Fühlst du dich schon einsatzbereit? Wieso hast du dich für die Roma entschieden?
      "Vielen Dank für die Begrüssung. Ja, ich fühle mich bereits einsatzbereit und habe die Roma ausgewählt, weil ich glücklich war über das von der Roma gezeigte Interesse an mir und ihren Willen, mich unbedingt verpflichten zu wollen. Ich bin hier zu einem der wichtigsten europäischen Clubs gestossen."

      Was hat Zeman zu dir gesagt um dich zu überreden, hierher zu kommen?
      "Er hat mir mitgeteilt, dass ihm mein Spielstil gefällt, dass ich wichtig sein würde für sein Team und dass es wichtig sei für meine Karriere, nach Italien zu kommen um zu spielen."

      Du hast deine Karriere im Mittelfeld begonnen. Wie und wann kam es zum Positionswechsel in die Abwehr?
      "Ja, ich habe im Mittelfeld begonnen, aber nun spiele ich bereits seit langem in der Abwehr und bin auch als Verteidiger verpflichtet worden. Zeman hat mich vor allem in den U17 Spielen der Nationalmannschaft beobachtet, wo es mir sehr gut lief."

      Wie würdest du dich beschreiben? Warst du überrascht vom Interesse der Roma?
      "Ich habe ein gutes Stellungsspiel im Mittelfeld, verfüge über eine gute Spielübersicht, Geschwindigkeit, Antizipation sowie ein guter Spielaufbau. Ich glaube, das Interesse der Roma gründete vor allem aufgrund der guten Leistungen meinerseits in der Liga- und Nationalmannschaft. Meiner Ansicht nach entsprechen meine Eigenschaften dessen, was Zeman für einen Spieler seines Teams erwartet."

      In welchem Punkt musst du dich noch verbessern? Weisst du, dass die Fans von Corinthians aufgrund deines Verkaufes auf die Barrikaden gestiegen sind?
      "Ich muss mich noch in vielen Punkten verbessern, auch um mich persönlich zu verbessern. Ich denke, ich werde mich schnell anpassen, da der italienische Fussball dem brasilianischen stark gleicht: immer offensiv auf der Suche nach dem Torerfolg. Die Fans von Corinthians hatten mir gegenüber immer schon eine starke Zuneigung gezeigt, sie werden meinen Transfer zu einem der wichtigsten Vereine verstehen."

      Lagen dir nich andere Angebote von anderen europäischen Vereinen vor?
      "Nein, zumindest weiss ich nichts davon. Falls doch, weiss das bloss mein Berater, aber das Angebot der Roma war von Anfang an attraktiv und ich habe auch sofort zugesagt."

      Was erwartest du dir von der italienischen Liga?
      "Ich habe mich mit den anderen Brasilianern unterhalten, die hier spielen wie Taddei. Man hat mir berichtet, dass ein hoher Kunkurrenzkampf herrscht, auch unter den kleineren Teams. Etwa so wie in Brasilien."

      Die Roma setzt sehr auf brasilianische Spieler. Hat sich die brasilianische Liga qualitativ stark weiterentwickelt? Hattest du das Gefühl, dass Corinthians nicht auf dich setzt, als sie dich ziehen liessen?"Ja, die brasilianische Liga hat sich gut und stark entwickelt, aber das Niveau in Europa ist höher, deshalb habe ich beschlossen, herzukommen. Die Tatsache, hier auf mehrere südamerikanische Spieler zu stossen, wird mir sicher helfen. Corinthians wollte, dass ich bleibe, aber entscheidend war am Ende mein Wille. Ich bekam wenig Einsatzzeit und so hielt ich es für das beste, hierher zu wechseln. Und das haben sie verstanden."

      Gibt es einen Spieler, der dich inspiriert? Welche Ziele hast du dur gesetzt?
      "Ich inspiriere mich am besten Verteidiger der Welt, Thiago Silva. Ich weiss, es wird schwer, aber mein Ziel ist es, mir bei der Roma einen Platz zu erarbeiten. Ein weiteres Ziel ist es, die Roma bei ihrem Ziel nach der Meisterschaft zu unterstützen."

      Du fühlst dich deiner Familie sehr verbunden. Wird sie hier bei dir in Rom verbleiben?
      "Ja, ich fühle mich sehr wohl bei ihr. Wenn ich mal nicht Spiele oder nicht trainiere, verbringe ich meine Zeit mit meiner Familie. Mein Vater und mein Bruder sind bereits hier, meine Mutter arbeitet noch und wird im nächsten Jahr herkommen. Ich möchte hier ein Haus und mit ihnen zusammen sein."

      Rechts oder links?
      "Ich spiele rechts, aber ich kann auch links spielen."

      Hast du jemals mit Castàn gespielt und wie hast du dich dabei mit ihm verstanden? Mit wem verstehst du dich besser: Castàn oder Burdisso?
      "Mit Castàn habe ich ich bereits zusammen gespielt und wir haben uns gut verstanden. Mit wem der beiden ich spiele, interessiert mich nicht: beides sind tolle Verteidiger und arbeiten professionell. Die beiden haben mich in den letzten Tagen unterstützt. Ich muss mir meinen Platz erarbeiten."

      Kannest du Rom und die Roma bereits? Welchen Eindruck hattest du von Totti und Zeman?
      "Rom kannte ich nicht, ich bin zum ersten Mal in Europa und bin beeindruckt von den Monumenten und der Kultur. Die Meisterschaft verfolge ich bereits seit längerem und ich denke, es wird einfach werden."


      Übersetzt aus dem Italienischen. Quellen: Pressekonferenz/forza-roma.com
      C`ho da fa`...mo rivengo...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gaetano Scirea ()

    • Pressekonferenz Zdenek Zeman (Rom, 25.08.2012), Teil 1

      Ich habe eben den Kader gesehen und es fehlen sowohl Borriello als auch Perrotta. Sind Beide nicht Bestandteil ihres Projekts?
      Im Moment bringe ich die Spieler ins Match, die ich auch gedenke einzusetzen. Aktuell bin ich bei diesen Beiden nicht dieser Meinung. Dies bedeutet aber nicht, dass sich dies in Zukunft nicht ändern kann.

      Eine Frage zum Torhüter: Wird Stekelenburg morgen spielen?
      Die Aufstellung werde ich morgen bekanntgeben, nicht heute.

      Es ist die Rede von einem möglichen Wechsel des Niederländers: Würde sein Verkauf die Roma schwächen?
      Ich weiß nicht; ich denke, er ist einer der besten Torhüter in Europa, also ist er gut. Dies bedeutet aber nicht, dass man nicht ohne ihn oder ohne andere Spieler spielen könnte. Andere Teams haben ihn nicht im Kader und spielen dennoch Fußball.

      Ist Goicoechea stark genug für die Roma? Haben Sie die Vereinsführung auf ihn hingewiesen?
      Ich hatte ihn bereits bei Pescara erwähnt, ich hatte ihn im letzten Jahr gesehen. Es ist ein Torhüter der mir gefällt.

      Die Roma ist von Grund auf erneuert, kann sie aber schon auf den dritten Platz hoffen? Befinden sie sich bereits auf Augenhöhe mit den großen?
      Dies muss man auf dem Platz zeigen, der aber noch nicht gesprochen hat. Ich weiß es nicht, der Platz wird das sagen. Ich hoffe es. Ich hoffe, dass wir eine positive Saison und mit den anderen auf dem selben Niveau spielen werden.

      Wer wird euer grösster Gegner sein?
      Man sagt gewöhnlich, dass es die Teams sind, die ein Jahr zuvor gut waren, also Juventus, Milan, Inter, Udinese, Napoli, Lazio... Alle Teams, die im vergangenen Jahr in der Tabelle vor der Roma gelandet sind. Aber jetzt fangen wir alle wieder bei Null an und wir werden sehen, ich glaube nicht, dass zu Beginn der Saison alle Teams schon so weit sind, um ihre volle Stärke zu beweisen. Wir werden sehen, wo wir uns einreihen können.

      Ihre Emotionen vor dem ersten Spiel?
      Bis jetzt geht es mir gut. Ich fühle mich zu Hause, ich beginne von Grund auf neu und möchte viele Dinge schaffen. Wir müssen sehen, ob wir dies zusammen mit dem Team und der Vereinsführung erreichen können. Ich verließ Rom vor ein paar Jahren, jetzt bin ich wieder da und ich möchte etwas für die Fans tun, weil ich glaube, dass es ein Umfeld wie dieses hier nirgendwo anders gibt. Ich hoffe, ich kann den Fans Emotionen, Begeisterung und den Wunsch, Fußball zu sehen, geben.

      Die letzten Tage vor der Meisterschaft wurden von Kontroversen vergiftet. Herrscht ein schlechtes Klima?
      Das ist so, weil schlimme Dinge passiert sind, es ist normal. Ich hoffe, man wird in der Lage sein es hinzubiegen, zu verbessern und Fußball zu spielen, so wie es sein sollte.

      Macht es Sinn, eine Meisterschaft zu beginnen, während der Transfermarkt noch offen ist?
      Das hat mir nie gefallen, aber es sind die Regeln und man hat sich anzupassen. Für einen Trainer wäre es wichtig, das komplette Team bereits zu Beginn des Trainingslagers zur Verfügung zu haben, mit den bereits getroffenen Entscheidungen, und dann damit zu arbeiten.

      Die Wettanbieter setzen auf die Roma und sehen sie im Fahrwasser der Juventus als Favoriten für den Scudetto. Glauben Sie daran?
      Ich glaube an das was ich tue, und deshalb muss und will ich daran glauben. Wenn man keine Motivation und Lust hat zu arbeiten ist es nutzlos teilzunehmen. Ich hoffe, dass die Roma beweisen kann, dass man schönen Fußball spielen und positive Ergebnisse erreichen kann.

      Sie haben bisher immer klar die Hierarchie ihrer Torhüter festgelegt, aber in diesem Fall haben Sie noch nicht deutlich gemacht, wer der Stammtorwart sein wird. Ist dies dem Transfermarkt oder Verletzungsproblemen Stekelenburgs geschuldet?
      Es stimmt nicht, dass ich diese Entscheidungen immer vor der Saison getroffen habe. Ich entscheide dies aufgrund dessen, was ich auf dem Feld sehe und darauf, wie sich die Torhüter verhalten. Letztes Jahr habe ich die Saison bei Pescara mit einem Stammtorhüter begonnen… Heute kann ich sagen, ich habe zwei Torhüter, die auf der Höhe sind, meiner Meinung nach zwei talentierte Torhüter, die beide in ihrer Nationalmannschaft spielen und ich habe keine Probleme.

      Der Markt hat also damit nichts zu tun?
      Der Markt hat nicht damit zu tun: Über Goicoechea wurde viel geredet, außer dass ich nicht über ihn gesprochen habe. Ich sah ihn im letzten Jahr und es war für mich eine kostengünstige Operation für einen Spieler mit Qualität. Ich habe der Vereinsführung auch vorgeschlagen Messi, Cristiano Ronaldo und Iniesta zu kaufen, ich habe viele vorgeschlagen, aber man kann nicht alle holen.

      Halten Sie Goicoechea für bereit, um für den Stammplatz zu kämpfen?
      Es braucht drei Torhüter, alle Teams haben 3, einige sogar 4.

      Wird diese ihre Saison der Wahrheit, die wichtigste? Gibt es eine bestimmte Wette. die Sie gewinnen wollen?
      Ich bin nicht vom Sieg besessen, wenn wir besser sind ist es auch richtig, dass wir gewinnen, ansonsten werde ich den Gegner respektieren. Ich denke, es könnte Teams geben, die besser sein werden als wir. Meine Hoffnung ist, dass wir unser Bestes geben, schönen Fussball spielen und die Menschen ins Stadion bringen werden. Dass wir zufrieden und glücklich sein werden. Ich möchte, dass die Leute im Stadion Spaß haben.

      Ist dies die beste Mannschaft, die Sie je trainiert haben, oder hatten damals die Lazio und ihre erste Roma das grössere Potential?
      Sowohl meine erste Roma, als auch Lazio haben etwas erreicht, diese hier muss es erst beweisen, ich kann es nicht beurteilen. Ich hoffe, wir werden in der Lage sein, all unsere Qualitäten auszudrücken. Der zur Verfügung stehende Kader ist hochwertig, die Spieler sind jung, haben aber Qualität, meine Aufgabe wird es sein, diese Qualitäten hervorzuholen und zu zeigen.

      Der Angriff von Antonio Conte gegen das Sportgericht war sehr hart. Was denken Sie darüber?
      Ich weiß nicht, was ich sagen soll, dies war ein Sportprozess und ist nun zu einem Medienprozess geworden und es gibt Dinge, die dann die Disziplinarkommission beurteilen muss. Früher, wenn sich jemand erlaubt hat, solche Dinge zu sagen, wurde er von der Sportgerichtsbarkeit angezeigt und gesperrt.

      Morgen beginnt Tottis 21. Saison. Wie geht es dem Kapitän? Und wie ist Zustand von Dodo? Er hatte 10 Minuten gegen Aris gespielt und steht jetzt nicht im Kader…
      Es waren 7 Minuten, nicht 10 (lacht). Jedenfalls geht es Totti gut, Dodo noch nicht.

      Quelle: romanews.eu
      UNICO GRANDE AMORE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Libanese ()

    • Pressekonferenz Zdenek Zeman (Rom, 25.08.2012), Teil 2

      In welcher Verfassung kommen die Spieler zum ersten Spieltag? War die athletisch Vorbereitung genügend?
      Ich bin mit dem, was wir während der Vorbereitung gemacht haben, zufrieden, vielleicht nicht so sehr mit der Arbeit in dieser Woche, in der das größte Problem die Hitze war und es daher nicht möglich war mit hohem Tempo zu arbeiten.

      Was sind die Fallstricke des morgigen Matches? Was für ein Spiel erwarten Sie?
      Catania hat im letzten Jahr eine tolle Meisterschaft gespielt und gute Spiele absolviert. Sie haben in diesem Jahr wenig geändert, wir hingegen eine Menge und wir müssen erst sehen, ob wir bereits am ersten Spieltag in der Lage sind unsere Qualitäten voll zu zeigen. Ich setze auf den Einsatzwillen und die Begeisterung, ich hoffe, die Fans werden uns helfen, unser bestes zu geben, gerade in diesem Moment, der sicher noch nicht der beste ist.

      Ist Totti noch in der Lage In der Torschützenliste zweistellig zu sein? Wie sehen Sie Bojan, ist er eher Flügelstürmer oder Sturmspitze?
      Ich bin immer noch überzeugt, dass Totti einer der besten Spieler der Fussballgeschichte ist, er hat das Potential, es kommt aber auch darauf an, was das Team um ihn herum macht. Bojan? Er ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht zu 100% fit, er hatte von Anfang des Trainingslagers an Probleme und ist noch nicht im besten Zustand. Für mich ist er aber ein wichtiger Spieler, technisch sehr gut, lebendig und ich hoffe, er wird uns viel weiterhelfen. Ich denke, er ist besser dazu geeignet, um auf dem Flügel zu spielen als in der Rolle des zentralen Stürmers.

      Hat zu diesem Zeitpunkt Lopez bei der Interpretation seiner Rolle Lamela etwas voraus? Gegen Aris sah ich Totti die Aussenposition anders interpretieren als bei Ihrer üblichen Spielweise...
      Lopez und Lamela sind mehr oder weniger auf dem gleichen Niveau in dem Sinne, dass sie bis jetzt wenig verstanden haben, aber es sind sicherlich zwei Spieler, die physisch und technisch außergewöhnlich sind und ich hoffe, dass wir später keine Probleme mehr haben. Zur Position von Totti: Er ist zu dem zurückgekehrt, was er vor 13 Jahren bereits unter mir tat. Und wenn damals Di Francesco als linker Mittelfeldspieler 11 Tore erzielt hat, denke ich, dass er in diesem Jahr Pjanic helfen wird viele Tore zu machen. Wenn er es geschafft hat Candela in den letzten Metern vor dem gegnerischen Tor gut in Szene zu setzen, dann hoffe ich, dass ihm dies auch mit Balzaretti gelingt.

      Können Romagnoli und Marquinhos echte Alternativen zu Burdisso und Castan sein? Fühlen Sie zu große Erwartungen an das Potenzial dieser Mannschaft?
      Die jungen Spieler sind meine Freude, ich hoffe, sie können Ersatz für Burdisso und Castan sein, ich hoffe es für die Jungs. Sie haben Qualität und ich hoffe, sie werden in der Lage sein auch Erfahrung zu sammeln, obwohl es wahr ist, dass Marquinhos schon auf hohem Niveau gespielt hat. Aber auch Romagnoli hat vom ersten Tag an bewiesen, dass er bei uns mitspielen kann.

      Können Sie uns einen Kommentar zu Bradley geben? Braucht es nicht einen weiteren Aussenverteidiger?
      Für mich ist Bradley ein außergewöhnlicher Spieler vom Verhalten und von der Aufmerksamkeit her. Er gefällt mir und ich hoffe, er wird in der Lage sein seine Qualitäten auszudrücken. Zum Aussenverteidiger: Wir hegen großes Vertrauen in die Genesung von Dodo, dann werden wir auf den Aussen zu viert sein und vier genügen auch. Wir sind derzeit zu dritt und Gott sei Dank können Balzaretti und Taddei sowohl rechts als auch links spielen.

      Sind sie mit der Vorbereitung zufrieden? Wie gefährlich ist Catania? Wieso erzeugt jede Ihrer Antworten eine so heftige Reaktion von Juventus?
      Mit der Vorbereitung bin ich wie bereits gesagt sehr zufrieden: Wir begannen früh, aber das Team hat 4 Wochen lang sehr gut gearbeitet, mit Hingabe, mit Willen sich zu verbessern und zu arbeiten. Gegen Catania ist eine Partie: Es ist schwierig, den ersten Spieltag vorher zu bewerten. Ich erwarte mir bestimmte Antworten von der Mannschaft und ich stelle mir vor, dass meine Mannschaft gut spielt und den Sieg mittels gutem Fussball sucht und zusammenarbeitet, dies ist normal. Zur Juventus weiß ich nicht... Ich sage immer, dass ich gut schlafe, sie offensichtlich weniger.

      Conte sagt, was mit ihm passiert ist könnte auch jedem anderen passieren. Spüren Sie auch diese Gefahr? Könne Sie uns die Charakteristiken von Goicoechea aufzeigen?
      Conte hat uns nie gesagt, was er in der Umkleidekabine gesagt hat oder was er getan hat. Der Punkt ist, dass in Italien jemand für nicht glaubwürdig gehalten wird, wenn er etwas anzeigt, aber zugleich verurteilt wird, wenn er nicht anzeigt, so wird es schwierig dies alles zu beurteilen. Goicoechea? Ich habe nichts zu präsentieren, er ist ein Torhüter der mir persönlich gefällt, aber mir können so viele andere auch gefallen. Für mich ist es ein Spieler, der eine gute Investition für die Zukunft wäre, aber ich bin weder die Vereinsführung noch der Sportdirektor, ich kann mich nicht einmischen.

      Würden Sie die Zigaretten für den Scudetto aufgeben?
      (Er schüttelt den Kopf) Wenn ich rauchen will, rauche ich, wenn ich nicht will, rauche ich nicht. Der Fussball und die Ergebnisse hängen davon nicht ab, sie hängen von Seriosität, harter Arbeit und von einem positiven Umfeld ab.

      Ende

      Quelle: romanews.eu
      UNICO GRANDE AMORE
    • Interviews 1. Spieltag Roma-Catania 2-2, Teil 1

      Vor dem Spiel

      Claudio Fenucci:
      Stekelenburg bleibt mit Sicherheit bei uns. Borriello? Für ihn gibt es mehrere Möglichkeiten, unter anderem die Fiorentina. Im Laufe der Woche wird es sich entscheiden.

      Nach dem Spiel

      Zeman zu Mediaset:
      Wie waren Ihre Emotionen bei Ihrer Rückkehr in die Serie A?

      Ich bin sehr glücklich zurück zu sein, auch wegen der Fans und alle die meine Arbeit verfolgen.
      In der ersten Hälfte hat man eine Roma gesehen, die eher der von Luis Enrique ähnlich war als Ihrer, ein Kopfproblem oder waren die Spieler einfach nur aufgeregt?
      Ich weiß nicht ob sie aufgeregt waren, die Mannschaft hat aber bewiesen, dass sie das Spiel praktizieren können, das ich will.
      Stekelenburg hat heute ein ausgezeichnetes Spiel gespielt, wird er die Roma verlassen?
      Ich habe immer gesagt, dass er ein ausgezeichneter Torwart ist. Auch in Mailand ist es dann aber passiert, das Ibrahimovic verkauft wurde obwohl er ein grosser Spieler ist.
      Ich glaube, dass Ihr fussballerisches Projekt sich noch in einer Evolutionsphase befindet, mir ist aufgefallen, dass die Aussenstürmer heute wenig nach innen gezogen sind…
      Ja, Sie haben recht, das ist ein Problem, aber ich bin sicher, dass dies im Laufe der Meisterschaft besser wird.
      Für die Fussballfans sind Sie eine Führungspersönlichkeit, ist dies für Sie eine Herausforderung oder eine Last?
      Nein, das ist keine Last, ich will schönen Fussball kreieren und die Fans erfreuen.
      Haben Sie die Aussage von Petrucci (Präsident des ital. NOK, Anm. d. R.) schon gehört? (Er hatte gesagt, dass Zeman häufig das ausspricht, was sich die Mehrheit denkt, sich aber nicht zu äussern wagt, Anm. d. R.)
      Ich denke, dass alle das sagen sollten, was sie denken. Wenn jemand mit seinen eigenen Worten dem Fussball etwas hinzufügen kann ist das nur gut und recht.

      Zeman zu Sky:
      Willkommen zurück. Hätten Sie sich so eine Rückkehr erwartet? Erste Halbzeit ungenügend, dann hervorragende 25 Minuten, einige Abseitsstellungen, grossartige Spielszenen… Was sagen SIe dazu?
      Ich denke das war insgesamt keine besonders gute Partie von uns. Vor allem in der ersten halben Stunde waren wir zu langsam, wenig aggressiv, haben keinen Konter gefahren und haben nur Ballbesitz ausgeübt und uns so der Kontergefahr ausgesetzt. Es schmerzt, das erste Tor in klarem Abseits erhalten zu haben, aber dies hat nichts damit zu tun, dass unsere Leistung nicht genügend war. In Hälfte zwei haben wir dann besser angefangen, haben es aber nicht geschafft sofort ein Tor zu schiessen und haben bis zum Schluss gezittert.
      Es ist ein wenig komisch, bereits am ersten Spieltag Zeman über die Schiedsrichter sprechen zu hören…
      Das ist Gewohnheit, ich kritisiere meine Mannschaft und auch die Schiedsrichter wenn sie Fehler machen, das ist normal und man macht nichts Schlimmes wenn man sagt dass da ein Abseits und dort ein Handspiel war, denn solche Episoden entscheiden oftmals den Spielausgang. Ich bin da nicht einer Meinung mit Nicchi (Präsident der Schiedrichtervereinigung, Anm. d. R.), dass man nicht über die Schiedsrichter oder das was auf dem Feld passiert sprechen soll.
      Am ersten Spieltag ein Unentschieden zuhause nach einer ausgezeichneten Vorbereitungsphase. Kann es sein, dass die jungen Spieler etwas mehr Zeit brauchen?
      Ich denke schon, heute haben fünf neuen Spieler debütiert und das ist nicht einfach. Sie sind auch nicht an das Olimpico gewohnt, das ein paar Emotionen auslöst. Aber ich wiederhole: In den letzten 50 Tagen haben wir an etwas ganz anderem gearbeitet als das, was wir heute gezeigt haben.

      Zeman zu Roma Channel:
      Riesiger Enthusiasmus des Publikums heute, wie war es für Sie?
      Das war das schönste heute, wir haben es nicht geschafft so schön zu sein heute.
      Gestern hatten sie noch darauf hingewiesen, dass die Roma noch nicht perfekt ist.
      Es ist das eingetreten, was ich befürchtet hatte. Während der Vorbereitung haben wir an einer Spielart gearbeitet, die wir aber heute nicht umgesetzt haben. Die Mannschaft ist jung, Viele neue Spieler.
      Lamela und Nico Lopez?
      Sie müssen die Arbeit eines Stürmers erfüllen, sie müssen in den Strafraum. Nico hat beim ersten Eintritt in den Strafraum einen spielbaren Ball erhalten und sofort ausgenützt. Wenn du nicht in den Strafraum gehst wird es schwierig.

      Zeman in der Pressekonferenz:
      Warum Marquinho in dieser Position?
      Weil zu seinen Qualitäten zählt sich nach vorne zu schmeissen und mit dem Ball reinzugehen und wir uns schwer taten in den 16er zu kommen. Er hat nicht gut gespielt aber unter der Woche war er einer der Besten.
      Könnte Bojan den Verein verlassen?
      Ihm geht es noch nicht gut, er hat Adduktorenprobleme, aber warum er nicht eingewechselt wurde könnte man auch über die anderen elf Spielern diskutieren, die auf der Bank sassen und nicht gespielt haben. Ich hoffe, dass er für uns sehr nützlich sein wird.
      Das zweite Tor hängt auch mit einem etwas zu unentschlossenen Eingriff von Castan zusammen.
      Ich glaube er versteht das. Er muss ein wenig entschlossener einsteigen, generell, nicht nur in jener Situation.

      Sabatini zu Roma Channel:
      Heute zwei wunderschöne Tore…
      Das Tor von Osvaldo ist eine echte Perle, für nur 15 Mio. hätten wir nie daran gedacht ihn zu verkaufen. Nico Lopez hat den Ball in einem Quadratmeter unter dem Druck eines Gegenspielers drei mal berührt, hätte er ihn volley genommen wäre es nur eine Geste gewesen, so sind es drei in einer Aktion. Es ist eine Eigenschaft der technischen sehr versierten Spieler, jetzt müssen wir sehen ob er die Bescheidenheit besitzt so weiter zu machen.

      Osvaldo zu Mediaset:
      Ein wunderschönes Tor…
      Ja, sehr schön. Ich habe mir das Tor zurückgeholt, das sie mir gegen Lecce aberkannt haben.
      Du hast dich in guter Form präsentiert. Ein Pfosten, ein super Tor. Man hatte etwas mehr von Zemans Mannschaft erwartet. Welche waren die grössten Schwierigkeiten?
      Wir haben zu horizontal gespielt. Wir hätten mehr in die Tiefe spielen gemusst, es war schwierig, weil Catania dicht gemacht hat. In der zweiten Hälfte lief es viel besser. Es gibt noch viel zu verbessern.
      Nico Lopez ist nicht schlecht...
      Nico ist super, ich bin froh für ihn, dass er ein Tor erzielt hat. Er ist ein guter Junge, er hat es sich verdient."
      Es wurde viel über Maarten Stekelenburg diskutiert…
      Was soll ich dazu sagen? Er hat immer gut gespielt, auch letzte Saison. Für mich ist er ein ausgezeichneter Torwart.

      Osvaldo zu Sky:
      Was für eine Roma war das heute? In der ersten Hälfte blockiert, teilweise brillant in der zweiten Hälfte.
      Ja, das hast du richtig gesagt: Teilweise. Wir haben noch ein wenig schwere Beine. Die erste Halbzeit war nicht gut, bei uns hat Tiefe gefehlt und sie sind weit hinten gestanden. In der zweiten haben wir mehr Räume geschaffen, mehr in die Tiefe gespielt wie der Mister will und wir haben ein paar Chancen herausgespielt. Aber es gibt noch viel zu verbessern.
      Ihr kreiert viel, aber leidet auch zu viel…
      Es ist normal, dass man mehr riskiert wenn man mehr nach vorne spielt, das wissen wir. Wir müssen besser auf die Konter aufpassen: Wir wissen, dass die Gegner herkommen, sich hinten reinstellen und auf Konter spielen. Am Ende haben wir noch riskiert: Es gibt viel zu arbeiten und zu verbessern, aber es ist halbwegs gut gegangen.
      Du hast einen Pfosten getroffen, ein tolles Tor geschossen und einen "Skorpionstoss" versucht, der das Tor des Jahrhunderts gewesen wäre…
      (lacht) ja, in der ersten Halbzeit habe ich nicht gut gespielt, da hat mein Timing bei den Angriffen oft nicht gepasst. In der zweiten haben alle besser gespielt und ein wenig auch ich. Zum Glück habe ich dieses Tor erzielt, es war ein wenig eine Revanche für das nicht gegebene gegen Lecce.

      Osvaldo zu Roma Channel:
      Hab ihr vielleicht ein wenig unter dem Druck des Publikums gelitten?
      Ja, es gab grossen Enthusiasmus, da ist es normal, dass der eine oder andere ein wenig aufgeregt ist. Aber trotzdem hängt es vor allem von der Spielweise ab, wir hätten mehr die Tiefe suchen müssen.
      Man sagt, du seist in einer unglaublich guten Verfassung.
      Ja, es geht mir sehr gut, es fehlt uns ein wenig der Spielrhythmus. Gegen ende war ich schon müde, aber so langsam werden wir uns alle besser fühlen.
      UNICO GRANDE AMORE
    • Interviews 1. Spieltag Roma-Catania 2-2, Teil 2

      Piris zu Roma Channel:
      Welche waren deine Empfindungen?

      Ich bin mit meinem Spiel zufrieden. Es ist aber schade, die Meisterschaft zu Hause zu beginnen und unentschieden zu spielen.
      Wie geht es der Mannschaft?
      Wir müssen weiterhin hart arbeiten, wir haben sehr viel im Trainingslager gearbeitet, es wir immer besser werden
      Was war der bewegendste Moment?
      Der Beginn des Spiels mit den Ovationen der Fans, schade um das Unentschieden
      In der zweiten Hälfte hast du mehr nach vorne gemacht…
      Ja, in der ersten Halbzeit waren wir etwas blockiert, danach haben wir es geschafft mehr nach vorne zu spielen.
      Dein direkter Gegenspieler war Gomez, der ein sehr guter Spieler ist…
      Ich hatte ihn recht gut unter Kontrolle, leider haben wir in der zweiten Hälfte sein Tor nach einem Konter kassiert.

      Piris in der mixed zone:
      Wie war dein Debüt im Olimpico, wo du gerade von Sao Paolo kommst, einem Verein der eine sehr grosse und lebhafte Fangemeinschaft hat?

      Die Fans waren wundervoll, heute waren 50.000 Zuschauer hier. Auch wo ich vorher gespielt habe gab es ähnliche Stadien und viele Fans, wie beim Finale der Copa America zwischen Urugauy und Paraguay. Ich hoffe, dass das Stadion bei den Heimspielen immer so voll sein wird.
      Heute schien es als wäret ihr nicht besonders gut in Form...
      Wir sind erst am Anfang. Wir werden den Rhythmus Spiel für Spiel erhöhen und um die Meisterschaft kämpfen.
      Hat Gomez dir in der zweiten Hälfte Schwierigkeiten bereitet?
      Leider bin ich bei seinem Tor etwas zu spät gekommen und ich hätte früher den Raum schliessen müssen. Aber chi bin mir sicher, dass wir in den nächsten Partien besser sein werden.

      Bradley zu Sky (in einem hervorragenden Italienisch, Anm. d. R.):
      Warum diese Roma mit den zwei Gesichtern in den beiden Halbzeiten?
      Es ist immer schwierig zu Beginn, wichtig ist doch noch einen Punkt mitgenommen zu haben. Wir müssen uns verbessern und weiterarbeiten, aber ich glaube, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
      Du wurdest während der Vorbereitung in allen drei Positionen im Mittelfeld eingesetzt. Wo fühlst du dich am Wohlsten?
      Ich muss immer der Mannschaft helfen. Es ist egal wo ich spiele, ich fühle mich überall gleich wohl.

      Bradley zu Roma Channel:
      Zeman hat gesagt du bist aussergewöhnlich in deiner Qualität und in deinem Bemühen.

      Ja, das schmeichelt mir. Aber ich muss das Vertrauen auf dem Platz zurückzahlen.
      Wie schwierig ist die Serie A?
      Sehr schwierig, alle Mannschaften können an jedem Spieltag gewinnen. Wir haben es auch heute gesehen, Catania hat sehr gut gespielt.

      Quelle: romanews.eu
      UNICO GRANDE AMORE
    • Pressekonferenz Zdenek Zeman (Rom, 01.09.2012) Teil 1

      Das Spiel gegen Inter kommt vielleicht etwas zu früh, in einem Moment wo die Mannschaft noch nicht ihr volles Potential entwickelt hat?
      Das ist schwer zu beantworten, die Meisterschaft hat eben begonnen und keine Mannschaft ist schon auf 100%. Man wird sehen wer von den beiden in diesem Moment besser ist. Beide Mannschaften haben sich stark verändert und ich denke, dass beide noch ihr Gleichgewicht suchen.

      Was denken Sie über Inter, besonders im Hinblick auf die letzten getätigten Transfers?
      Inter hat viel verändert, nach vielen erfolgreichen Jahren sind die Spieler, die mit Inter in den letzten Jahren alles gewonnen haben, weg und es sind neue Leute gekommen. Man muss erst sehen wie sie sich in die Mannschaft und in den Verein, der eine wichtige Geschichte hat, integrieren.

      Morgen könnte Destro debütieren. Ist der Dreiersturm Destro-Osvaldo-Totti für ihr Spiel funktional oder ist es ein Kompromiss, vor allem wenn man bedenkt, dass keiner von ihnen ein gelernter Aussenstürmer ist?
      Es ist ein Dreiersturm, ob er funktional ist wird man an den Resultaten auf dem Platz erkennen, so ist es schwierig zu sagen. Für mich sind alle drei Spieler, die eine Vertrautheit mit dem gegnerischen Tor haben und deshalb auch funktional sind. Auch wenn es in bestimmten Spielen vielleicht schwierig sein wird alle drei aufzustellen.

      Sind Roma und Inter gleichauf? Oder ist Inter in diesem Moment ein wenig voraus? Welche Mannschaft ist besser in Form?
      Das werden wir morgen auf dem Platz sehen. Ich wiederhole mich: Ich habe einen Kader aus sehr guten Spielern, vielleicht ist er nicht der beste der Serie A, aber ich hoffe wir können daraus eine bessere Mannschaft formen. Das hängt aber nicht unbedingt von den einzelnen Spielern ab, sondern wie sie sich zusammen verhalten.

      Viele Ihrer Spieler glauben an einen Meisterschaftssieg, ist das zuviel an Enthusiasmus oder ist es so wie man die Meisterschaft beginnen soll und ist dies die richtige Mentalität?
      Ich glaube, dass die Roma nicht nur teilnimmt um teilzunehmen. Wir müssen die Lust haben zu beweisen, dass wir gegen alle konkurrieren können und dies müssen wir auf dem Platz tun, denn sagen kann man viel. Ich als Trainer halte diese Mannschaft für fähig mit allen mitzuhalten.

      Im ersten Spiel gab es ein Unentschieden, wie wichtig ist das Resultat morgen Abend? Würden Sie eine Roma, die zurückhaltender spielt, die ein wenig schlechter spielt, gegen einen Sieg morgen tauschen?
      Ich denke, dass unsere Zurückhaltung genau das war, was das Problem gegen Catania gewesen ist und das will ich nicht. Ich will, dass wir um den Sieg spielen, aber wir wissen, dass wir einen starken Gegner vor uns haben, wir müssen versuchen ihn in Bedrängnis zu bringen. Also dürfen wir nicht abwarten was der Gegner tut.

      Befürchten Sie nicht, dass es gegenüber Ihnen eine zu hohe Erwartungshaltung bereits zu Beginn gibt, ohne Ihnen die nötige Zeit zu geben, die Roma in die Mannschaft zu verwandeln, die Ihnen vorschwebt?
      Nein. Aber ich bin zufrieden, ich wiederhole, man muss die richtige Motivation haben. Die Leute erwarten sich viel, ich hoffe, die Mannschaft wird viel geben. Es ist auch normaler viel Enthusiasmus zu haben als am Boden zu sein, mir tut es gut und ich hoffe, dass es auch den Spielern hilft, Leistung zu erbringen.

      Gestern ist die Transferperiode zu ende gegangen, sind Sie zufrieden? Und mit Bojan? Vor ein paar Tagen haben Sie gesagt, dass er funktional für Ihr Projekt sei. Und: Ändert Goicoechea die Torhüterhierarchie?
      Wie vorher gesagt, ich denke einen Kader zur Verfügung zu haben, der mit allen konkurrieren kann. Was die Einzelnen betrifft… Bojan ist für mich ein guter Spieler, das Problem war, dass bereits vor dem Trainingslager sein Entourage mehr Spielzeit für ihn gefordert hat, das konnte ich nicht garantieren. Weil er eben ein Junge ist, der spielen will, aber zur Zeit, auch weil er physisch nicht in perfekter Form war, nicht gespielt hat, hat ihm wohl die Geduld gefehlt. Zum Torwart kommt es mir komisch vor, dass ihr euch so wundert, wenn ein dritter Torwart verpflichtet wird, alle Serie A Mannschaften haben drei Torhüter.

      Moratti hat immer schöne Worte für Sie gefunden, stimmt es, dass Sie einmal von Inter für den Trainerposten kontaktiert wurden? Hätte es Ihnen gefallen mit Moratti zusammenzuarbeiten?
      Das sind alte Geschichten, es ist besser nicht darüber zu sprechen. Vielleicht gab es die Möglichkeit, aber in jenem Moment hatte ich bereits eine moralische Verpflichtung mit einem anderen Verein.

      Heute im Training haben wir Taddei anstelle von Piris gesehen. Ist dies nur eine Möglichkeit oder ist es gezwungene Wahl, weil der Roma in dieser Position etwas fehlt?
      Das was ihr im Training seht hat keine Aussage… Ich mache meine Versuche, wenn ich nie etwas versuche wird es schwierig. Ich habe nicht 11 Stammspieler, ich habe 23 Spieler zur Verfügung, deshalb muss ich alle Möglichkeiten probieren. Mir fehlt nichts.

      Lamela scheint noch nicht die Fortschritte gemacht zu haben, die sich alle erwarten. Warum? Ist es für Sie ein taktisches Problem, will sagen: Ist er für die Rolle nicht geeignet?
      Dies sind Ihre Einschätzungen, für mich hat sich Lamela sehr verbessert, er hat mehr oder weniger verstanden was er machen soll. Er ist ein Spieler der grosse Qualitäten besitzt und ich hoffe er kann sie auch ausdrücken. In diesen ersten zwei Monaten hat er sich in der Rolle, die ich ihn spielen lassen möchte, stark verbessert.

      Man hat das Gefühl, dass Totti und De Rossi auf anderen Positionen mehr leisten könnten, als auf denen sie im Moment spielen: Totti an den Flügel gebunden wie vor vielen Jahren und De Rossi als rechter oder linker Mittelfeldspieler, auch weil Sie Tachtsidis gewollt haben um De Rossi von der zentralen Rolle zu entbinden, weil er dort zu viel "blockiert" war. Gibt es diese Möglichkeit für beide?
      Ich habe es zu Beginn gesagt und ich bleibe dabei. Tottis Rolle ist die, die er bereits vor 13 Jahren bei mir gespielt hat, seine Laufwege sind aber andere als die vom letzten Sonntag. De Rossi ist ein Mittelfeldspieler, der überall spielen kann, wo hängt vom Gegner und von dem, was wir auf dem Platz machen wollen, ab.

      Glauben Sie nicht, dass Totti auf dieser Position weniger leisten kann als das, was er auf einer anderen immer sehr gut gemacht hat, indem er auch viele Tore geschossen hat?
      Ich glaube, dass er dort mehr leisten kann, sonst hätte ich ihn nicht dort aufgestellt.

      Im Sommer wurde auch einmal über eine Rückkehr Cassanos gesprochen, jetzt spielt er hingegen bei Inter. Hätte es Ihnen gefallen ihn zu trainieren?
      Cassano ist sicherlich ein Spieler mit grossem Talent, in seiner Karriere hat er aber nicht geschafft, das zu erreichen, was man von ihm zu Beginn erwartet hatte, aber nicht aus technischen Gründen, ich denke da an Probleme mit seinem Charakter. Ob es mir gefallen hätte ihn zu trainieren? Mir gefällt es diesen Kader zu trainieren.

      Hat Tachtsidis seine Verletzungsprobleme überwunden? Kann er in Mailand als Mittelfeldregisseur debütieren?
      Heute geht es ihm gut und er steht zur Verfügung, wie die anderen zwanzig Spieler.

      Was besorgt sie am meisten bezüglich des morgigen Spiels: Das Kollektiv von Inter, einige ihrer Einzelspieler, die Initiative des jungen Trainers, die psychologische Unterwürfigkeit des Schiedsrichtergespanns?
      Mich besorgt gar nichts. Ich hoffe, dass meine Mannschaft nach Mailand geht um mitzuspielen, man kann gewinnen oder verlieren, aber ich hoffe, wir können das zeigen, was wir probiert haben, und wir schaffen es, einen guten Fussball zu spielen. Inter ist immer eine Mannschaft, die man auf dem Zettel haben muss, es ist ein grosser Verein, mir gefallen diese Herausforderungen. Du weißt, du spielst gegen starke Spieler, du musst versuchen zu zeigen, dass du stärker bist. Ob man es dann schafft oder nicht, ist wieder ganz was anderes.
      UNICO GRANDE AMORE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Libanese ()

    • Pressekonferenz Zdenek Zeman (Rom, 01.09.2012) Teil 2

      Nach dem Catania-Spiel haben Sie gesagt, dass Sie in Ihren Reihen etwas zuviel Emotion gesehen haben. Glauben Sie, dass sich die Mannschaft von diesem ersten Eindruck befreit hat und dass man ab morgen die Roma sehen kann, die sie ersonnen haben? Oder haben Sie den Eindruck, dass noch nicht alle Mechanismen assimiliert wurden?
      Ich lege grossen Wert auf taktische Disziplin, den Respekt der Rollen und den Versuch sich mehr zu helfen um "Bewegungfussball" zu produzieren und es ist normal, dass ich nicht zufrieden bin, wenn die Mannschaft diese Bewegungen nicht ausführt. Ungeachtet dessen, dass es eine grössere Motivation gibt, wenn man auf einen grossen Gegner trifft, und dass dies bereits reicht, um sie mehr laufen zu lassen, hoffe ich auch auf eine Verbesserung im taktischen Bereich.

      Falls Sie Tachtsidis in Mailand einsetzen: Wo würde De Rossi spielen?
      Das kann ich nicht sagen, im Sinne dass ich vor dem Spiel keine taktischen Informationen gebe.

      Und generell, über die Saison?
      Generell kann man mit fünf Mittelfeldspielern alles machen.

      Welcher Verein hat sich während dieses Transfermarktes am meisten verstärkt und wer ist der beste Spieler, der in der Serie A verpflichtet wurde?
      Am meisten verstärkt hat sich die Roma, der beste Spieler ist Destro.

      Quelle: romanews.eu
      UNICO GRANDE AMORE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Libanese ()

    • Welcher Verein hat sich während dieses Transfermarktes am meisten verstärkt und wer ist der beste Spieler, der in der Serie A verpflichtet wurde?
      Am meisten verstärkt hat sich die Roma, der beste Spieler ist Destro.

      TOP
      Es grüßt Euch FieroRomanisti; aka Aichi :cool:
    • Interviews 2. Spieltag Inter-Roma 1-3, Teil 1

      Zeman zu Roma Channel:
      Am ende gab es Sprechchöre der Fans für Sie. Freut Sie das?

      Man freut sich immer wenn man etwas positives erreicht, heute hat die Mannschaft dies erreicht und die Fans müssen der Mannschaft danken: Für den Einsatz und für das Ergebnis.
      Ein sehr hochwertiger Kader: Die beiden Debütanten Tachtsidis und Florenzi haben eine gute Leistung gezeigt. Beruhigend?
      Ja, aber ich sage es bereits seit Beginn, dass ich mit dem Kader zufrieden bin und dass alle 25 spielen können. Ich hoffe, dass alle der Roma etwas Positives geben können.
      Zu wie viel Prozent war das heute eine Roma nach Zeman?
      Ich bin zufrieden mit der Verhaltensweise und wie sich die Spieler auf dem Platz präsentiert haben, mit dem Willen, das Spiel zu machen und Inter das selbe nicht zu gestatten, die aber viel Ballbesitz hatten. In der zweiten Hälfte haben sie viele lange Bälle geschlagen weil sie es in der Mitte nicht geschafft haben, etwas aufzubauen und ich glaube dies war dank der Arbeit unseres Mittelfelds mit der Hilfe unserer Stürmer.
      Der Positionswechsel zwischen Totti und Osvaldo ist oft probiert worden. Werden Sie dies öfter bringen?
      Ja, ich wiederhole, dass Totti seine Position zwischen Mittelfeld und Verteidigung des Gegners gefunden hat und wenn er sich dort befindet kann er sich befreien und gefährlich sein. Nicht nur mit Assists, er kann auch einige Tore machen.

      Zeman zu Rai Sport:
      Viele Dinge haben Ihnen gegen Catania nicht gefallen, vieles war heute anders. Warum?

      Wir arbeiten seit zwei Monaten zusammen, es ist normal, dass wir nach dem Catania-Spiel, bei dem Bewegung und Überzeugung gefehlt haben, intensiver gespielt haben.
      Florenzi von der ersten Minute an…
      Er ist kein Backupspieler, er hat seinen Part gut absolviert.
      In der ersten Hälfte waren Sie verärgert…
      Von der Bank aus sehe ich Dinge, die die Spieler nicht sehen, es fehlten die Verbindungen. Aber sie haben auch viele Dinge richtig gemacht und es passt.
      Scudetto?
      Es ist gerade mal der zweite Spieltag. Das Ergebnis hilft uns zu wachsen, es ist eine junge Mannschaft, die grosse Steigerungsmöglichkeiten hat.
      Die Begeisterung der Fans?
      Das freut mich, ich bin zufrieden wenn sich die Leute für den Fussball interessieren und die Mannschaft in richtiger Weise unterstützen. Wir spielen für sie.
      Destro?
      Viele wollten ihn und wir haben uns bemüht ihn nach Rom zu bringen. Er ist ein junger Spieler mit grossen Qualitäten. Auf der Position, auf der er heute zum ersten mal gespielt hat, hat er sich ein wenig schwer getan, aber ich bin zufrieden, dass er bei uns ist und ich glaube, dass er grosses leisten wird.
      Haben sie Stramaccioni getroffen? Welche Tips können Sie ihm geben?
      Ja, vor und nach dem Spiel. Er hat gute Ideen, heute hat er nicht gewonnen aber das heisst nicht, dass er nichts versteht oder dass er nicht gut ist. Inter wird zusammen mit ihm wachsen, er ist einer der wenigen, die im Fussball Ideen haben.
      Totti war heute ein offensiver Regisseur…
      Er muss von links starten und zwischen Verteidigung und Mittelfeld des Gegners spielen. Wenn er das Timing für die Sturmläufe der Mittelfeldspieler findet ist dies ein Vorteil für die ganze Mannschaft.
      Mittelfeld?
      Aktiver, schneller und mehr propositiv. Wir haben versucht ihren Ballbesitz zu unterbrechen und zu kontern.
      Lamela oder Destro, ändert sich die Art der Offensivphase?
      Heute nicht, aber normalerweise spielt Destro mehr mit seinen Mitspielern zusammen, Lamela kann dem Gegner sehr weh tun, wenn er durchstartet.

      Zeman in der Pressekonferenz:
      Wurde die Partie auch von der athletischen Frische entschieden? Inter hat ja am Donnerstag noch in der Europa League gespielt?

      Es kann sein, dass Inter ein wenig müder war als wir. Ich will, dass meine Mannschaft immer hohen Rhythmus und aggressiv spielt. Wenn wir das schaffen können wir viele Mannschaften in Bedrängnis bringen, auch wenn es schwierig ist, dies über 90 Minuten zu machen.
      Unter der Woche war Pjanic nicht zu 100% fit, hätte das Mittelfeld trotzdem so ausgesehen, wenn er fit gewesen wäre?
      Nein, er hätte gespielt. Statt wem? Einen von den zwei.
      Die Roma hat auch zu leiden gewusst, indem sie die Attacken Inters geblockt und dann vorne zugeschlagen hat. Hat Ihnen diese Einstellung gefallen, die ja eigentlich nicht zemantypisch ist?
      Wir haben zwei Monate in der Vorbereitung gelitten, um uns ans Leiden zu gewöhnen, natürlich will ich dies auch während des Spiels. Wir haben auch viele Fehler gemacht, aber im Sinne der Frage haben mir die Jungs heute Genugtuung gebracht.
      Gegenüber Catania gab es heute viel mehr Spiel in die Tiefe. Hängt das von Tachtsidis ab oder ist es die natürliche Entwicklung der Mechanismen?
      Nach Catania haben wir mit der Mannschaft gesprochen und ich habe gesagt was nicht gut gegangen ist. Wir versuchen zu korrigieren und heute war der Spielansatz richtig: Man kann Fehler machen, für mich aber zählen der Ansatz und der Wille, etwas zu erreichen.
      Was heisst es für Sie nach San Siro zurückzukehren und gegen Inter zu gewinnen?
      Ich hatte das noch nicht geschafft, auch wenn es mir beim ersten mal fast gelungen wäre. Für mich und die Mannschaft ist es eine Genugtuung. Ich hoffe die Mannschaft kann in der Überzeugung wachsen, dass man in einer bestimmten Weise spielen kann und dass man in einer bestimmten Weise arbeiten muss.
      Ein Urteil über Destro? Kann er als Aussenstürmer spielen?
      Er hat sich aufgeopfert, ich brauchte ihn, um den gegnerischen Aussenverteidiger hinten zu halten, und er hat seine Aufgabe erfüllt. In der Offensivphase müsste er mehr die Zusammenarbeit seiner Kameraden suchen, Osvaldos oder die der Mittelfeldspieler, aber ich wiederhole: Er hat das gemacht, was er machen sollte. Dann sollte er auch noch Tore schiessen, heute hat er das nicht, aber das ist nur eine Frage der Zeit.

      Zeman zu Mediaset:
      Ist Totti ein wenig zu mager?

      Totti geht's gut, er ist viel gelaufen und hat das richtige Timing gefunden.
      Was denken Sie über die rote Karte von Osvaldo?
      Für mich geht es gut wie der Schiedsrichter entschieden hat.
      UNICO GRANDE AMORE