Daniele de Rossi (FC Chelsea)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sollte es so kommen.... Ich wills mir gar nicht vorstellen. Egal wie schlecht die letzte Saison war, DDR darf nicht verkauft werden. :wuetend: :wuetend:

      Wenn sie DDR verkaufen sollte Totti auch gleich noch aufhören, dann haben wir gar keine Identifikation mehr. Dann ist es so wie in den USA. :wuetend:
    • Bernd Stromberg schrieb:

      Und letzte Saison hätten wir noch 35 Mio bekommen. Sagt alles.

      Letzte Saison war vor der Vertragsverlängerung von 10 Millionen € die Rede. ;) Sein Gehalt ist viel zu hoch und 15 Millionen € für einen 30-jährigen sind nicht schlecht, aber er darf einfach nicht wechseln. 1. aus Sympathiegründen, 2. weil man dann endgültig zeigen würde, dass man ein Söldner-Verein ist und 3. weil er immer noch wieder in Form kommen könnte. War ja jetzt nur 1 schlechte Saison und in der Squadra ist es immer noch gut gelaufen.
    • bisher gibts aber auch keine meldungen, wie die roma auf ein mögliches gebot reagieren wird. laut diversen chelsea newssseiten geht heute nacht ein 12 mio € angebot raus - ich denke, das ist ein reiner versuch, weil DDR nicht offiziell vom markt ist. normalerweise darf man ihn um den preis niemals hergeben und ganz ehrlich: chelsea braucht ihn auch überhaupt nicht. gerade das zm/dm ist doppelt und dreifach abgesichtert. für mich ein reines verlegenheitsgebot nach den ganzen gerüchten. er ist außerdem auch nicht passend in der aktuellen mourinho-einkaufspolitik. dazu kommt essien, einer von mou's lieblingen, ja auch aus der leihe retour. ich glaub da ist nichts dran, es sei denn, la roma ist so dumm und lässt ihn für die summe ziehen...
    • 30-jähriger, der beim Verein zuletzt keine guten Leistungen gebracht hat und bis Vertragsende insgesamt 24 Millionen € netto verdienen wird (Brutto-Gehalt, das er dem Verein dann letztendlich kostet, ist in Italien ungefähr das doppelte, oder?). Wenn's nicht De Rossi wär würd ich bei einem Angebot von 15 Millionen € schon stark überlegen und mir auch eins um 12 anhören.
    • fabian schrieb:

      30-jähriger, der beim Verein zuletzt keine guten Leistungen gebracht hat und bis Vertragsende insgesamt 24 Millionen € netto verdienen wird (Brutto-Gehalt, das er dem Verein dann letztendlich kostet, ist in Italien ungefähr das doppelte, oder?). Wenn's nicht De Rossi wär würd ich bei einem Angebot von 15 Millionen € schon stark überlegen und mir auch eins um 12 anhören.

      Klar, völlig richtig. Aber es ist eben De Rossi. Vielleicht würde uns die Ablöse in Kombination mit dem gesparten fürstlichen Gehalt rein sportlich sogar weiterbringen, aber es gibt eben Dinge, die wichtiger sind. Nicht De Rossi ist wichtiger als die Roma, aber ohne De Rossi ist die Roma eben nicht mehr die Roma. Ginge es einzig und allein um Erfolg, müssten wir uns ja auch alle einen Scheich aus Arabien wünschen. Tut aber (zum Glück) kaum einer von uns, oder? Zumindest mir ist die Identität des Vereines aber sehr viel wichtiger als die Chance, jedes Jahr ganz oben zu spielen. Wer dem alles unterordnet, soll eben Fan von Juve werden. Oder gleich zu PSG, Chelsea oder Shitty gehen.
    • Bernardo Bertolucci schrieb:

      fabian schrieb:

      30-jähriger, der beim Verein zuletzt keine guten Leistungen gebracht hat und bis Vertragsende insgesamt 24 Millionen € netto verdienen wird (Brutto-Gehalt, das er dem Verein dann letztendlich kostet, ist in Italien ungefähr das doppelte, oder?). Wenn's nicht De Rossi wär würd ich bei einem Angebot von 15 Millionen € schon stark überlegen und mir auch eins um 12 anhören.

      Klar, völlig richtig. Aber es ist eben De Rossi. Vielleicht würde uns die Ablöse in Kombination mit dem gesparten fürstlichen Gehalt rein sportlich sogar weiterbringen, aber es gibt eben Dinge, die wichtiger sind. Nicht De Rossi ist wichtiger als die Roma, aber ohne De Rossi ist die Roma eben nicht mehr die Roma. Ginge es einzig und allein um Erfolg, müssten wir uns ja auch alle einen Scheich aus Arabien wünschen. Tut aber (zum Glück) kaum einer von uns, oder? Zumindest mir ist die Identität des Vereines aber sehr viel wichtiger als die Chance, jedes Jahr ganz oben zu spielen. Wer dem alles unterordnet, soll eben Fan von Juve werden. Oder gleich zu PSG, Chelsea oder Shitty gehen.

      Klar, seh ich genauso, hab ich ja im 1. Beitrag von mir auf dieser Seite geschrieben. Der 2. Beitrag war die Antwort auf Funki's "normalerweise darf man ihn um den preis niemals hergeben".
    • antonello venditti schrieb:

      er ist doch zu sehr römer dass er sich auf so was einlassen würde - da hätte es schon bessere zeitpunkte gegeben - chelsy braucht ja auch keine DM, also ruhig blut

      Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass er weder sportlich, noch im Bezug auf Öffentlichkeit und Presse je auch nur annähernd so unzufrieden war, wie er es jetzt sein könnte.
    • Wer geht denn wirklich von einem Abgang aus? Also nachdem er letztes Jahr schon fix zu City geschrieben wurde und in der eigens einberufenen Pressekonferenz (vor der viele hier - mich eingeschlossen - schon richtig Angst hatten) dann doch wieder bekannt gegeben hat, dass er bleibt (hat er nicht sogar erneut gesagt, er wird für immer bleiben?), glaub ich erst dann, dass er wechselt, wenn er bei seinem neuen Verein offiziell vorgestellt wird.
    • Bernardo Bertolucci schrieb:

      Ich halte ihn jedenfalls für wahrscheinlicher als je zuvor. "Davon aus" gehe ich noch nicht, aber wir reden hier aus meiner Sicht schon über mehr als 10-20% Wahrscheinlichkeit.

      Wahrscheinlicher als letztes Jahr als er erst im Winter seinen Vertrag lange nicht verlängern wollte (dann kamen Gerüchte auf, dass er eine relativ niedrige Ausstiegsklausel will), die Gazzetta dann im Sommer seinen Transfer zu City als fix meldete (inkl. Vertragsdetails) und nur 1 oder 2 Tage später eine Pressekonferenz extra wegen ihm einberufen wurde (von der die meisten dachten, dass der Wechsel bekannt gegeben wird)? Also viel wahrscheinlicher geht's ehrlich gesagt nicht. :D
    • Bernardo Bertolucci schrieb:

      Ich halte ihn jedenfalls für wahrscheinlicher als je zuvor. "Davon aus" gehe ich noch nicht, aber wir reden hier aus meiner Sicht schon über mehr als 10-20% Wahrscheinlichkeit.


      Jo und dann einfach wie du die komplette Vereinsführung jetzt schon verfluchen und als inkompetent abstempeln. Das hat man am liebsten. Danie ist nach dem Confederations Cup nach Rom zurück und hat sich mit Saba getroffen. Das Treffen dauerte keine 15 Minuten. Nach Komplimente für seine Leistung bei der NM erklärte er ihm dass die neue Roma für Garcia aufgebaut wird. Und De Rossi ist in dieser Roma mit dabei. Es wurde weder über Chelsea, Mourinho oder ein möglichen Verkauf gesprochen (was auch schwierig ist in einen solchen kurzen Gespräch). Danie wird dann bei der USA-Tour dazustoßen. Und wenn du dich an die Worte von Rudi erinnern kannst will er Danie. Das 12 Mio. Gerücht aus England soll auch nie in Rom angekommen sein. Aber wie wir wissen wäre Mourinho Danie`s Lieblingstrainer (eigene Aussagen) somit entstehen solche Gerüchte. Das letzte Wort wird dann Danie selbst haben. So das schreibt ilRomanista. Und an dich Bernardo der diese Situation jedes halbe Jahr kennt, solltest echt bisschen zurückschrauben und nicht gleich Leute verfluchen die bei einen möglichen Abgang nichts dafür könnten.

      Soll er sich mal den Arsch aufreissen und nur annähernd die Leistung bringen wie in der NM dann beruhigt sich auch alles um seine Person.
      www.facebook.com/dajeroma13 // Twitter @dajeroma13
    • DajeRoma schrieb:

      Bernardo Bertolucci schrieb:

      Ich halte ihn jedenfalls für wahrscheinlicher als je zuvor. "Davon aus" gehe ich noch nicht, aber wir reden hier aus meiner Sicht schon über mehr als 10-20% Wahrscheinlichkeit.


      Jo und dann einfach wie du die komplette Vereinsführung jetzt schon verfluchen und als inkompetent abstempeln. Das hat man am liebsten. Danie ist nach dem Confederations Cup nach Rom zurück und hat sich mit Saba getroffen. Das Treffen dauerte keine 15 Minuten. Nach Komplimente für seine Leistung bei der NM erklärte er ihm dass die neue Roma für Garcia aufgebaut wird. Und De Rossi ist in dieser Roma mit dabei. Es wurde weder über Chelsea, Mourinho oder ein möglichen Verkauf gesprochen (was auch schwierig ist in einen solchen kurzen Gespräch). Danie wird dann bei der USA-Tour dazustoßen. Und wenn du dich an die Worte von Rudi erinnern kannst will er Danie. Das 12 Mio. Gerücht aus England soll auch nie in Rom angekommen sein. Aber wie wir wissen wäre Mourinho Danie`s Lieblingstrainer (eigene Aussagen) somit entstehen solche Gerüchte. Das letzte Wort wird dann Danie selbst haben. So das schreibt ilRomanista. Und an dich Bernardo der diese Situation jedes halbe Jahr kennt, solltest echt bisschen zurückschrauben und nicht gleich Leute verfluchen die bei einen möglichen Abgang nichts dafür könnten.

      Soll er sich mal den Arsch aufreissen und nur annähernd die Leistung bringen wie in der NM dann beruhigt sich auch alles um seine Person.

      Ich habe sie ja nicht per se als inkompetent abgestempelt sondern geschrieben "sollte es dazu kommen". Wieso betont Pallotta dann aber immer wieder, dass alle (außer Totti) grundsätzlich zum Verkauf stehen? Das finde ich zumindest nicht sehr glücklich.

      Natürlich bin ich beim Thema De Rossi etwas überemotional und rufe (zu) schnell den Weltuntergang aus, das weiß ich. Im Leben eines Fan spielen Emotionen aber eben immer eine große Rolle, sodass überzogene Reaktionen an der Tagesordnung sind.

      Und was die Vereinsführung insgesamt mal unabhängig von De Rossi angeht: Es ist sicherlich nicht alles schlecht, so muss man den Transfer von Marquinhos, die Entwicklung Florenzis oder auch den günstigen Transfer von Torosidis loben. Klar ist aber auch, dass Vereine wie Udinese oder Fiore aus deutlich geringeren Mitteln verhältnismäßig sehr viel mehr herausholen. Ich bin kein Träumer der fordert, man müsse auf einer sportlichen Stufe mit Rube oder Milan stehen. Ich erwarte aber zumindest, dass man auf Augenhöhe mit Napoli um den Platz hinter den großen 3 aus dem Norden konkurrieren kann. Das ist eigentlich, gerade bei den Investitionen in den letzten beiden Jahren, auch nicht zuviel verlangt.
    • Du schweifst gerne vom Thema ab, aber ich versteh schon was du sagen willst. Von voreiligen emotionalen Denken brauchst mir ja nichts erzählen :D

      Bernardo Bertolucci schrieb:

      ieso betont Pallotta dann aber immer wieder, dass alle (außer Totti) grundsätzlich zum Verkauf stehen? Das finde ich zumindest nicht sehr glücklich.


      Ganz einfach, Danie hat nicht den Status eines Totti`s und wird ihn auch nie erreichen. Grundsätzlich hat jeder Spieler seinen Preis. Bei Danie hört man sich eben alle Angebote mal an, das war in der Vergangenheit auch so, das heisst aber noch lange nicht dass Pallotta herkommt und sagt "Hey Danie, auch wenn du so gerne hier bleiben möchtest, wir dir auch den Vertrag gegeben haben, aber ich verkauf dich jetzt." Garcia will und wird sich Danie ansehen. Ebenso will Danie erstmal abchecken wie Garcia tickt. Wie du weisst war LE Danies Lieblingstrainer, was viele Gründe hatte. Trifft Rudi jetzt auf einen voll motivierten DDR der Bock hat, seine Eier mitbringt und sich richtig reinhaut, dann wird sich Rudi auch komplett vor ihm stellen. Andersrum genauso, sieht Danie in Rudi den Trainer mit dem er klar kommt dann wird er auch nicht gehen wollen. Läuft es aber anders und unseren 6 Mio. Mann kotzen die Doppelsitzungen hart an, er steigert seine Leistung nicht und ist wie in dieser Saison mit jeden ersetzbar, ja dann tuts mir leid, welchen Sinn hat es dann ihn zu halten wenn er womöglich dann nochmal auf der Bank landet? Da er mal wieder nicht beim Trainingslager dabei ist, wird sich die Entscheidung auch noch ziehen und du wirst noch einige Gerüchte hören.
      Ein Danie in Topform ist nicht ersetzbar, aber einer wie in der letzten Saison, der keine Leistung und null Führungsqualitäten gezeigt hat, ist mit allen Taxi`s und Bradley`s dieser Welt austauschbar. Ich schiebe es ja noch auf das dass er Probleme mit Zeman hatte, auch seine Verletzungen machten ihm zu schaffen. Dann kommen vielleicht noch private Probleme hinzu, die ihm in der Vergangenheit auch im Weg standen, wenn der Kopf frei ist dann gehts ja anscheinend sieht man ja in der NM. Er muss und wird sich das für sich auch abwiegen was besser für ihm wäre. Und sollte es so kommen kannst nicht die Schuld auf unsere Führungskräfte schieben. Ich hoffe du verstehst was ich hier schreib :D

      Also ruhig Blut, er wird eh bleiben, seine Liebe abermals der Roma zuschreiben und alle sind glücklich ;)
      www.facebook.com/dajeroma13 // Twitter @dajeroma13
    • DajeRoma schrieb:

      Ganz einfach, Danie hat nicht den Status eines Totti`s und wird ihn auch nie erreichen. Grundsätzlich hat jeder Spieler seinen Preis. Bei Danie hört man sich eben alle Angebote mal an, das war in der Vergangenheit auch so, das heisst aber noch lange nicht dass Pallotta herkommt und sagt "Hey Danie, auch wenn du so gerne hier bleiben möchtest, wir dir auch den Vertrag gegeben haben, aber ich verkauf dich jetzt." Garcia will und wird sich Danie ansehen. Ebenso will Danie erstmal abchecken wie Garcia tickt. Wie du weisst war LE Danies Lieblingstrainer, was viele Gründe hatte. Trifft Rudi jetzt auf einen voll motivierten DDR der Bock hat, seine Eier mitbringt und sich richtig reinhaut, dann wird sich Rudi auch komplett vor ihm stellen. Andersrum genauso, sieht Danie in Rudi den Trainer mit dem er klar kommt dann wird er auch nicht gehen wollen. Läuft es aber anders und unseren 6 Mio. Mann kotzen die Doppelsitzungen hart an, er steigert seine Leistung nicht und ist wie in dieser Saison mit jeden ersetzbar, ja dann tuts mir leid, welchen Sinn hat es dann ihn zu halten wenn er womöglich dann nochmal auf der Bank landet? Da er mal wieder nicht beim Trainingslager dabei ist, wird sich die Entscheidung auch noch ziehen und du wirst noch einige Gerüchte hören.
      Ein Danie in Topform ist nicht ersetzbar, aber einer wie in der letzten Saison, der keine Leistung und null Führungsqualitäten gezeigt hat, ist mit allen Taxi`s und Bradley`s dieser Welt austauschbar. Ich schiebe es ja noch auf das dass er Probleme mit Zeman hatte, auch seine Verletzungen machten ihm zu schaffen. Dann kommen vielleicht noch private Probleme hinzu, die ihm in der Vergangenheit auch im Weg standen, wenn der Kopf frei ist dann gehts ja anscheinend sieht man ja in der NM. Er muss und wird sich das für sich auch abwiegen was besser für ihm wäre. Und sollte es so kommen kannst nicht die Schuld auf unsere Führungskräfte schieben. Ich hoffe du verstehst was ich hier schreib :D
      Ich bin einfach nur ein De Rossi-Fanboy mit Verlustängsten, das ist alles. :D ;)

      Zwar steht er nicht auf der Stufe von Totti und das wird auch nie ein Spieler bei uns, aber in den letzten knapp 20 Jahren (mehr kann ich nicht vernünftig beurteilen) kommt er zumindest dahinter. Wäre er 20 Jahre vor oder nach Totti gekommen, wäre er der unangefochtene Gott der Fans.

      Ausserdem zeigt er in der Squadra ja noch immer, dass er Nichts von seiner Klasse verloren hat. Ich denke, dass in den letzten Saison einfach viel zusammen kam, was dann für diesen negativen Lauf gesorgt hat. Sein Verhältnis zu Zeman, der auf ihm liegende Druck & und die Erwartungshaltung ihm gegenüber, eventuell auch private Probleme. Jedenfalls deute ich seine Interviews mit Vergleichen bezüglich des Drucks im Nationalteam und in Rom so, dass er momentan nicht so wirklich glücklich ist. Andererseits sieht man bei seinen diversen Jubelern (Elfer für Totti rausgeholt, Totti-Tor & Sieg gegen Rube, dass er die Roma nach wie vor liebt. Ich habe jedenfalls nicht das Gefühl, dass er auf dem Platz keine Lust hat. Vielmehr wirkte er einfach durch diverse Dinge total gehemmt.

      DajeRoma schrieb:

      Also ruhig Blut, er wird eh bleiben, seine Liebe abermals der Roma zuschreiben und alle sind glücklich ;)
      +1
      Ich hoffe es. :forza_roma4: