SI FM 2014 - Die ROMA Story

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SI FM 2014 - Die ROMA Story



      So nachdem ich vor ein paar Monaten ja bereits ein ähnliches Unterfangen begonnen habe, nun aber eine neue Saison mit neuen Spielern angebrochen ist und ich vermutlich wieder etwas mehr Zeit fürs Forum finde, möchte ich euch nun einen erneuten Versuch präsentieren unsere Roma an der Weltspitze zu etablieren. Mit Rudi Garcia waren zu Beginn sicher nicht alle einverstanden, vielmehr hatte man sich einen anderen Trainer erwartet, auch weil man Sabatini nicht mehr ganz für voll erklärte aufgrund der jüngsten Geschehnisse. Nun denke ich mal hat der Franzose alle Römischen Herzen erobert und ist unumstritten im Lager unserer Gelb-roten. Ob ich seine Serie von 15 ungeschlagenen Spielen einstellen kann und wohin mich der Weg führt bleibt zunächst ungewiss, ich kann euch nur verraten das es einen furiosen Saisonstart gab andem sämtliche Rekorde gebrochen wurden. Nun hoffe ich mit meiner Story für ein wenig Abwechsling hier zu sorgen und würde mich über ein paar kritische sowie löbliche Worte sehr freuen. Auf dem Transfermarkt werde ich zumindest im Sommer nichts mehr tun, ein paar Leihen sind hier jedoch die Ausnahme.


    • [..]und so sollte es auch sein, ein Verein wie die Roma gehört in den besten Bewerb Europas, unter die besten Teams. Auf die Frage hin ob er schon eine Vorstellung habe mit was für einem Spielsystem er das ganze angehen werde antwortete der Franzose mit folgenden Worten - "Wir befinden uns mitten in der Vorbereitung, es sind auch noch nicht alle Spieler da. Ich muss erst abwiegen was der Mannschaft und damit auch dem Verein den größten Ertrag bringt. Was ich ihnen aber bereits im vorraus sagen kann ist das wir mit 11 Spielern ins Spiel gehen."[..]

      Das Ziel war recht hoch angesetzt, dennoch bin ich überzeugt das wir hier großes auf die Beine stellen können. In Lille konnte man geruhsam ein Team formen, keienr meckerte wenns mal nicht so lief doch hier scheint alles anders. In der einen Woche noch der gefeierte Held, kann man bei ausbleibenden Resultaten schnell zum Problem werden. Erstmal bin ich froh das sich das Thema De Rossi erledigt hat, der Junge bleibt hier und wird wohl neben dem "Capitano" der wichtigste Akteur in meinem System sein. Nun bin ich aber zunächst mal gespannt auf die Analyse von Frédéric Bompard, meiner rechten hand sozusagen. Ich schätze ihn sehr und auf den ist verlass, ich bin echt schon heiß darauf zu erfahren was er zum vorhandenen Spielermaterial sagt, ich denke daraus lässt sich einiges schließen und wir können schon bald die richtigen Mittel finden um das Team nach vorne zu bringen. Oberste Priorität hat zunächst aber der Aufbau der Spieler, einige scheinen mir am Boden zerstört.

      "Hallo und guten Morgen allerseits. Viele von euch werden mich zwar kennen aber ich möchte mich trotzdem gerne mal persönlich vorstellen. Mein name ist Rudi Garcia und ich werde euch dabei helfen wieder auf die Beine zu kommen, ihr hingegen revanchiert euch mit Trophäen, so will ich doch hoffen." Der Capitano erhebt plötzlich die Stimme und fragt mich was ich mir denn von der kommenden Saiosn erwarte. Ich legte meine rechte Hand ins Becken und verishcerte ihm das wir uns für die Champions League qualifizieren würden und schon bald nach den Sternen greifen könnten, wenn sich jeder an den Plan hält und alles für die Vereinsfarben gibt was er zu geben hat.

      Der "Capitano" nickte überzeugt in meine Richtung und vermittelte seinen Mitspielern Siegeswillen pur. "Ja jungs auf gehts wir können das packen, ich bin überzeugt davon das der Trainer die richtigen Hebel in Bewegung setzt und uns nach vorne bringt."

      Ich sah förmlich wie die Spieler vor Überzeugung überquollen und bin begeistert von der Mentalität einiger Spieler.



      Die Einschätzung von Frédéric war wie immer sehr detailliert und so konnte ich mir im groben ein Bild über den Kader machen. Natürlich beschäftige ich mich schon eine Zeit lang mit dem vorhandenen Spielermaterial und auch die Neuverpflichtungen sind nicht ganz ohne mein Einverständnis getätigt worden, dennoch gibt es jede Mnege Arbeit und ich bin sehr froh das mir mein Assistent in vielen Dingen unter die Arme greift. Ich bin nun nach wochenlangem Kopfzerbrechen auf eine Art 4-3-3 Formation gekommen und bin überzeugt das wir mithilfe taktischer Disziplin ein ernstzunehmender Konkurrent für die Topteams der Liga sind. Wichtig sind in diesem System wie bei einem Bauobjekt die Stützen die die ganze Last tragen. In unserem Fall möchte ich in jeder Abteilung eine solche installieren. Im Tor ganz klar Morgan De Sanctis, ein grundsolider Keeper der an Konstanz wohl kaum zu übertreffen ist. Ich denke er wird die Abwehr gut dirigieren und dem Team Sicherheit verleihen. Wichtig ist auch die Achse Abwehr-Mittelfeld, wo ich mir Benatia und De Rossi ausgekuckt habe. Benatia spielt seit seiner Ankunft in der Serie A überragend und ich bin mehr als glücklich das wir ihn von unserem Projekt überzeugen konnten. Über De Rossi brauchen wir ja gar nicht erst zu sprechen, der wohl beste 6er der Welt der an flexibilität und Kampfgeist wohl kaum zu übertreffen ist. Abgesehen von seinen Abräumer Fähigkeiten werden aber auch seine langen Bälle fundamental für unseren Erfolg sein. Das zentrale Mittelfeld sucht ind er Konstellation Strootman und Pjanic wohl seines gleichen. Der eine Zerstörer, der andere Gestalter. Im Angriff steht uns mit Francesco Totti ein absoluter Weltstar zur Verfügung, der derzeit seinenzweiten Frühling erlebt.



      So in etwa sollte das ganze dann auf dem Papier aussehen. Benatia und Jedvaj (Castan ist verletzt) spielen als "Ballspielende Innenverteidiger" und versuchen das Ding ganz ruhig von hinten herauszuspielen. Dodo und Maicon sind "Full Back's" mit der Aufgabe je nach Spielsituation zu entscheiden ob und wie weit sie mit nach vorne gehen sollen. Vor der Abwehr spiel De Rossi als eine Art "Abräumer" vor den beiden Innenverteidigern. DDR soll Härte in tacklings beweisen und vermehrt den Langen Ball suchen. Vor dem Superstar spielen Kevin Strootman und Pjanic. Während der Niederländer als "Zentraler Mittelfeldspieler" selbst abschätzen soll wie und wo er sich aufhalten muss (bevorzugt aber darauf zu achten das wir nicht überrannt werden), soll der Bosnier alle Freiheiten in der Offensive genießen und als "Vorgeschobener Spielmacher" den Weg in die Offensive suchen. Den Dreierangriff bilden Ljajic-Totti & Florenzi (Gervinho verletzte sich schwer und fällt noch aus). Totti zentral als "Trequartista", Ljajic als "Innenstürmer - Support" & Florenzi als "Innenstrümer - Attack". Totti soll den Ball halten und vermehrt aufs Tor schießen, Ljajic soll vermehrt das Eins gegen Eins suchen und die Abwehrreihe auseinanderreißen. Florenzi soll einfach kämpfen, ist Gervinho wieder fit soll dieser natürlich "in die Tiefe laufen" und ebenfalls vermehrt auf "Dribblings" setzen.



      In den Testspielen zeigte mein Team zwei Gesichter. Während man die Primavera dem Erdboden gleich machte zeigte man gegen Osasuna ein altbekanntes Gesicht das die Roma Fans seit einiger Zeit bestens kennt. Die Spanier brachten beinahe jede halbwegs gute Möglichkeit im Tor unter während wir Chance um Chance vergaben. Im weiteren Verlauf wurde das aber besser und so ließ man gegen Ende der Testspielphase den Griechischen Verein ARIS und Panathinaikos nicht den Hauch einer Chance. Der Saisonstart in Genua kann also kommen. Am Sonntag Abend empfängt uns der FC im Stadio Luigi Ferraris und ich gehe stark von einem guten Einstand als Roma Coach aus. Wie seht ihr das? Gewinnen wir gegen die Söldnertruppe aus der hafenstadt oder wird es eine enge Kiste?