[3. Spieltag] Gruppe D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [3. Spieltag] Gruppe D

      Tag
      Datum
      Uhrzeit
      Spielort
      Team I
      Team II
      Dienstag
      26.06.2018
      20:00 Uhr
      Rostow
      Island
      Kroatien
      Dienstag
      26.06.2018
      20:00 Uhr
      St. Petersburg
      Nigeria
      Argentinien
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Schöne Bude von Messi auf Vorarbeit von Banega, spielen 433, wieso nicht gleich so verstehe ich nicht, diese Trainer immer die dann nach der Kritik genauso umstellen und dann läufts..

      gute Mischung nun bei den ZMs und Messi als Vollstrecker, Di Maria bisschen als Balancegeber auf der anderen Seite, der RV etwas defnesiver hinter Messi, eig. alles relativ klar..

      mascherano :sabapalm:
      wer so hält ist selbst schuld, und mit den fingern in die rippen kneifen würd auch schon reichen, tut weh aber sieht man kaum, so ein bauer
      May I buy you a cocktail? Alcohol is bad for my legs. Do they swell? No...they spread.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trequartista ()

    • Gerade noch geschafft.
      Aber Frankreich ist doch bis jetzt auch nicht überzeugend. Argentinien hat sich doch 2014 auch schon ziemlich durchgemogelt oder nicht?
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.