[1. Spieltag] Gruppe F

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [1. Spieltag] Gruppe F

      Tag
      Datum
      Uhrzeit
      Spielort
      Team I
      Team II
      Sonntag
      17.06.2018
      17:00 Uhr
      Moskau
      Deutschland
      Mexiko
      Montag
      18.06.2018
      14:00 Uhr
      Nischni Nowgorod
      Schweden
      Südkorea
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Kein Marco Reus in der Startelf. Für mich unverständlich.
      Plattenhardt ersetzt Hector (grippisch)
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Die Wechsel kamen viel zu spät.
      Auch war Mexiko sehr stark, Kroos aus dem Spiel genommen, die Schwächen gnadenlos ausgenutzt.

      Aber auch wenig Verbesserung seit 2016. Da war auch mehr Glück als sonst was dabei, dass ihr da bis ins Halbfinale kamen, das dann schon die Grenzen aufzeigte. Offenbar hat Löw nicht daraus gelernt. Hoffe, er zieht wenigstens jetzt seine Schlüsse.

      DonFilippo schrieb:

      cn313 dallo hat immer recht

    • Nachtrag zum Deutschland-Mexiko-Spiel:
      Fand auch Hector Moreno wieder stark als Abwehrchef, wie eigentlich fast immer im Nationalteam.
      Schade, dass es bei der Roma überhaupt nicht für ihn lief. Hat ja hier und da kleinere Verletzungen glaub ich gehbt und auch der Confed-Cup im vergangenen Sommer, wo er dann fast überhaupt keine Vorbereitung mit der Mannschaft hatte, haben ihren Teil dazu beigetragen.

      Mir kam es aber so vor, dass er eigentlich nie eine echte Chance bekommen hat. Sicher, Manolas und Fazio sind 100% gesetzt, aber er wäre mir eigentlich persönlich lieber gewesen als 3.IV als JJ - der ja doch reichlich Einsätze bekommen hat.

      Oder wisst ihr vielleicht Gründe, warum es bei ihm so gar nicht lief bei uns?
      :forza_roma5: C'È SOLO UN CAPITANO!!! :forza_roma5:
    • Schön diese Niederlage. Jetzt müssen sie noch gegen Schweden verlieren und der ganze Hype ist vorbei. Wie schön würde es nur sein. :)
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Bin seit ich als kleiner Junge (6/7 Jahre) bei der WM 2002 von Totti fasziniert wurde für Italien.
      Natürlich war ich im WM-Halbfinale 2006 für Italien. Es war eines der schönsten Spiele meines Lebens. Es spielte Totti mit, soll ich dann zu Borowskis, Lehmanns und Lahms helfen, nur weil sie für Deutschland spielen? Sicher nicht.
      Da war mir die deutsche Nationalmannschaft aber eigentlich noch ziemlich egal.
      Aber von Jahr zu Jahr wurds eigentlich immer schlimmer. Ich kann mit dieser Mannschaft einfach nichts anfangen. Klar sind da gute Kicker dabei, gebe ich gerne zu, aber keiner den ich mag. Es ist einfach kein Spieler dabei bei dem ich mir denke: "WOW".

      Ich mag dieses künstliche "für einen Monat sind wir plötzlich alle stolz Deutsche zu sein und danach wieder nicht" nicht. Ich mag diese Event-Fans nicht.
      Ich mag es nicht mit Leuten über Fußball reden zu müssen bzw. Leute reden zu hören die sich sonst das ganze Jahr nicht interessieren. Die sonst die Augen verdrehen wenn man sagt, was man so für Fußball ausgibt/opfert, an Zeit und Geld.

      2014 war es für mich Pest gegen Cholera. Auf der einen Seite Messi, auf der anderen Seite Schweinsteiger, Lahm, Kroos, Özil usw. Aber selbst da war ich noch für Argentinien obwohl ich Messi nicht mag.


      Ich muss als Deutscher "die Mannschaft" bestimmt nicht unterstützen und werde es auch nicht tun.


      Ich freu mich auch auf die WMs/EMs, klar. Länderspiele werden aber leider in mir nie im Leben die Emotionen wecken können, wie es der Vereinsfußball kann.

      Aber es kann doch jeder machen wie er will.
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Alleine weil es mehr gute Fußballer gibt als früher sind sie leichter zu unterstützen als vorher, aber so von den einzelnen Spielern gibt mir da auch keiner wirklich was, so vom Spiel her gesehen..

      Neuer Hummels und Kroos sind OK und kann ich nichts gegen sagen, den Rest mag ich auch so vom Typ her einfach nicht, also ja können ruhig rausfliegen. :D
      An recte dictum sit latenter esse vivendum