Champions League 2018/2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • was bringt einem persönlich die 5 jahreswertung? :ratlos:
      vor allem nachdem nun die 4 plätze fest sind

      der esel eh das zebra im löwenkostüm hingegen bleibt ein drecks bescheißer verein, niemals für diese penner, niemaaals! :happy:

      das geile war ja folgendes, erst denkt man ok was da los der checkt den von hinten bzw. springt dem förmlich in den rücken, VAR bestimmt gleich am start, was dann passierte...
      der penner schmeißt sich zu boden und hält sich den rücken, dann nichts, dann springt er auf zum schiri und gestikuliert als ob er getreten wurde oder sowas kann man anders nicht deuten..es geht übrigens um die krummnase

      dann gabs soweit ich mich erinnere auch noch ball für juve
      ps
      in den highlight videos fehlt die szene übrigens, an die 5 videos und nix, greift halt das eine ins andere, genau deswegen die grauregelung, genau deswegen der var in der form...

      werd ich dann einfach meiden diese veranstaltung, ist einfach nurnoch lächerlich
      in eterno
    • scudetto2001 schrieb:

      Übrigens auch erstaunlich wie man mit einem budget und image wie bayern einen club dermaßen missmanagen kann. Da ist der halbe kader (alaba neuer ribery lewa james etc..) entweder drüber bzw hat keinen bock mehr. Für die bekommst du jetzt auch nicht mehr die welt... bad.
      missmanagen..??
      ich bin überhaupt nicht bayern fan.. sie haben das gleiche problem welches italien seit dem WM titel hat oder auch Deutschland oder wie es barca nach dem ticki taka hatte oder jetzt auch real, es braucht in einem erfolgreichen verein immer auch einen umbruch welcher halt sehr schwierig ist, weil man halt nach dem erfolg/ nach den titeln mit den gleichen spieler weiter macht (irgendwie halt auch verstäntlich)

      trotzdem gewinnen sie am schluss wieder die meisterschaft.. und gegen liverpool auszuscheider ist jetzt aus meiner sicht auch keine blamage..
    • Nur dass eine nationalmannschaft aus einem beschränkten pool aus dem eigenen land fischen muss und selten zusammenkommt, was umbrüche generell schwierig gestaltet, wohingegen in clubfußball 2mal im jahr alle möglichkeiten zur veränderung offenstehen. Niemand hat bayern gezwungen robben und ribery gefühlte 5 jahre über ihren zenit zu halten. Oder lewandowski der zwar immer noch seine tore macht aber eigentlich seit 2017? nicht mehr bei den bayern spielen will.
      Für alle 3 hätte man vor 2-3 jahren kurz nach ihrem zenit viel geld bekommen können, jetzt bekommst du für die 3 in summe vllt 50millionen, da geht sich nichtmal ein halber lewa ersatz aus.

      Das ist für mich missmanagement. Auch wenn sie die liga gewinnen, das spielt in münchen sowieso keine rolle. :ratlos:
    • Ihr habt alle etwas recht.
      Die Bayern haben doch angeblich soviel Festgeld, dass sie auch mal auf den Putz hauen können.
      So langsam müsste man mal erkennen, dass man seit 2013 einfach nicht mehr die große Nummer international ist. Das reicht für die Bundesliga aus, aber wie hoch deren Niveau ist, sieht man ja jedes Jahr erst recht in CL und EL.
      Erinnert mich ja schon fast an PSG und die Verhältnisse in Frankreich.
      Das hätte man erkennen müssen und entsprechend reagieren müssen, soviel zum Miss-Management.

      Aber. Selbst mit viel Festgeld ist man vermutlich zu weit von den Engländern und Schulden-Spaniern weg. Es wird schon seine Gründe haben, warum James bei uns als Mega-Transfer gilt, aber bei Real einfach ausgemustert wurde. Sprich: warum sollten Spieler eines Kalibers wie Griezman oder gar Mbappe denn nach München? Vom Geld her werden die anderen mehr zahlen und die Erfolgsaussichten -wie gesagt- seit 2013 halt auch nicht so prickelnd.

      DonFilippo schrieb:

      cn313 dallo hat immer recht

    • Hm also ich denke die können und wollen auch eher beim Gehalt mitgehen statt den Ablösen, was halt im heutigen Geschäft mit den Beratern und Verträgen so ein Ding ist, ob da wirklich mehr als Kaliber James möglich ist wage ich mal zu bezweifeln.

      Musst halt einen finden der keine hohe Ablöse Klausel drinne hat aber trotzdem Ziehwirkung, damit man Argumente hat, einfach sagen schau wir ballern dich mit Gehalt zu und du spielst da Neuanfang hier und dein Konkurrent ist kA Gnabry da denkt man OK geschenkt aber gewinn ich mit euch so die CL, da müssen n paar Kracher her sonst wird das nichts.
      in eterno
    • Und dann? Selbst mit einem Spieler wie Dybala fehlen halt noch zwei bis drei Spieler dieses Kalibers.
      Gnabry zum Beispiel ist wirklich ein sehr guter Spieler, aber für ganz oben fehlt ihm was. Wie auch Thiago oder, oder, oder.
      Wie gesagt, die Dominanz in der Liga täuscht da etwas drüber hinweg. Und dass sie heuer schon im 1/8-Finale raus sind lag natürlich auch am starken Gegner, der diesmal sehr früh kam, aber zuletzt waren sie immer, wenn ein echtes Kaliber kam, der Verlierer. Das kann man dann (zumal es KO-Spiele sind) nicht mehr als Ausrutscher abtun.

      Wie gesagt, von den restlichen deutschen Teams braucht man erst gar nicht reden. Jahr für Jahr blamieren die sich, egal ob sie nun Schalke, Leverkusen, Hoffenheim oder sonst wie heißen.

      DonFilippo schrieb:

      cn313 dallo hat immer recht

    • Wenn die keine Ahnung, noch einen Brandt, Harverz, Werner dazuholen, dann haben die wieder eine starke Truppe, die in der CL mithalten kann. Hängt halt auch viel vom Trainer ab, dieselbe Mannschaft wär letztes Jahr auch fast ins Finale gekommen und ob die da jetzt so viel besser waren :ratlos:
      Coman, wär jetzt schon so weit, wenn er nicht so oft verletzt wär.
      In der CL gehört so viel mehr dazu, Guardiola gewinnt sie auch trotz 500 Mio Investment nicht.
      Will mir aber jetzt auch keine Sorgen um die Bayern machen^^, die werden in 1,2 Jahren wieder dick da sein, wie immer.
    • Ich hätte auch kein Problem damit wenn sie noch viele viele Jahre so weitermachen würden. Dieses überhebliche Geschwätz vom Würstel-Uli reicht mir schon als Grund ihnen nichts positives zu wünschen.
      Aber gut, ich hab aufgrund meines Wohnorts bzw. meiner Nähe zu 1860 wohl auch nochmal eine andere Abneigung zum FCB. :D
      Da hier wo ich lebe gefühlt fast jeder "Fan" vom ruhmreichen FCB ist, ist es natürlich immer noch viel schöner sie nach solchen Spielen zu sehen. In solchen Momenten merken sie wenigstens auch mal was verlieren ist. Die Meisterschaft interessiert ja eh schon keinen mehr.

      PS:
    • Zum Thema Bundesliga und deren Qualität hab ich mir eben auf Tm.de (auf die Schnelle zumindest mal eine gute Basis) die Marktwerte der 100 teuersten Spieler angeschaut.
      Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind es 13 Bundesliga-Spieler in den Top 100.
      Zum Vergleich sind bereits unter den Top 25 allein 13 PL-Spieler.

      Mir ist schon klar, dass allein der virtuelle Marktwert von Tm.de allein nix über die Qualität der Spieler aussagt, aber ein Fingerzeig ist es dennoch.

      DonFilippo schrieb:

      cn313 dallo hat immer recht