Gianluca Petrachi (Sportdirektor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gianluca Petrachi (Sportdirektor)



      Gianluca PETRACHI (Sportdirektor)




      Geburtsort: Lecce (Italien)
      Geburtstag: 14.01.1969
      Nationalität: Italien
      Größe: 177 cm
      ehemalige Position als Spieler: Mittelfeld
      Vertrag seit/bis: 01.07.2019 / 30.06.2022




      Vereine als Spieler:
      1981 - 1986 US Lecce (Jugend)
      1986 - 1988 US Lecce
      1988 - 1989 AS Calcio Boys Nola
      1989 -1990 Taranto FC 1927
      1990 - 1991 SS Arezzo
      1991 - 1993 Fidelis Andria
      1993 - 1994 Venezia FC
      1994 - 1994 FC Torino
      1994 - 1995 US Palermo
      1995 - 1997 US Cremonese
      1997 - 1998 US Anconitana
      1998 - 1999 AC Perugia Calcio
      1999 - 2000 Nottingham Forest
      2000 - 2002 AC Perugia Calcio
      2002 - 2003 Taranto FC 1927




      Stationen als Sportdirektor:
      2006 - 2007 AC Pisa 1909 (Technischer Direktor)
      2007 - 2008 AC Pisa 1909 (Sportdirektor)
      2009 - 2010 FC Torino (Manager)
      2010 - 2019 FC Torino (Sportdirektor)
      2019 - 2022 AS Roma (Sportdirektor)




      Titel (Spieler):
      -




      Titel (Sportdirektor):
      -





      Quelle: transfermarkt.de
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Und ob die Misere(n) nicht schon groß genug wäre(n), steht neuer Ärger ins Haus!

      Petrachi musste heute zu einer Anhörung bei der Lega. Angeblich soll er im Mai, als er noch bei Torino tätig war, bereits mit Inter über einen Wechsel von Dzeko verhandelt haben!

      Neben der Tatsache dass dies ein sehr schlechtes Licht auf unseren bislang wenig erfolgreichen DS wirft droht ihm eine Sperre! Wäre also ein weiterer „Ausfall“!
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Der Wi schrieb:

      Und ob die Misere(n) nicht schon groß genug wäre(n), steht neuer Ärger ins Haus!

      Petrachi musste heute zu einer Anhörung bei der Lega. Angeblich soll er im Mai, als er noch bei Torino tätig war, bereits mit Inter über einen Wechsel von Dzeko verhandelt haben!

      Neben der Tatsache dass dies ein sehr schlechtes Licht auf unseren bislang wenig erfolgreichen DS wirft droht ihm eine Sperre! Wäre also ein weiterer „Ausfall“!
      Wurde heute vom Sportgericht von dem Vorwurf freigesprochen, bzw. konnte ihm dieser nicht nachgewiesen werden.
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Unser Klub-CEO Fienga hat hierzu in einem Interview eine Stellungnahme abgegeben (Quelle: ilromanista.eu).

      Ich musste sehr schmunzeln und den Kopf schütteln, glaubt er das echt selbst, was er da verzapft. Das hat ihm wohl der Jimmy alles vorgeschrieben und er hats auswendig gelernt - sehr realitätsfremd das alles:

      Die Suspendierung des DS Petrachi so kurz vor dem Restart der aktuellen Saison scheint ein Eigentor gewesen zu sein: So also würde man sich selbst etwas schlechtes antun wollen. Was ist passiert?
      "Wir sind weiterhin von unserem Projekt überzeugt und verlassen uns auf Männer, die wissen, wie man es interpretiert und worauf es ankommt. Wir hätten gerne darauf verzichtet, den DS zu entlassen, aber es war unvermeidlich, da hier eine Vertrauensbeziehung gebrochen wurde, die allerdings die Basis dafür gewesen wäre, die Zusammenarbeit vorzusetzen."

      Social Media kocht jedoch. Es gibt Leute, die denken, dass die Trennung vom DS auf eine Verringerung der Ambitionen zurückzuführen ist. "Zunächst möchte ich sagen, dass das Rom-Projekt nach wie vor besteht und hier keine Abweichungen oder negativen Änderungen vorgesehen sind. Die Absicht, den Verein und die Mannschaft auf ein höheres Niveau zu bringen, damit die Roma da hinkommt, wo sie es verdient, nämlich an die Spitze des italienischen Fußballs, bleibt nach wie vor das große Ziel. Petrachi war an der Entwicklung dieses Projekts beteiligt, aber eine Fehlinterpretation in seiner Rollenwahrnehmung und in der Beziehung zum Top-Management des Unternehmens war leider offensichtlich, insbesondere beim jüngsten öffentlichen und privaten Auftritt.

      Lassen Sie uns über ein anderes Thema sprechen: Ist die Verhandlung mit Friedkin noch offen?
      "Ein möglicher Eigentümerwechsel hat keine Auswirkungen auf die Strategie und das Management des Klubs."

      Auch in letzter Zeit werden die Namen einzelner Spieler mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht, als ob die Roma ein Supermarkt wäre ...
      "Ich glaube, dass sich die Roma bereits im vergangenen Sommer als kein Supermarkt erwiesen hat. Unser Ziel ist es, die besten und für die Mannschaft am wichtigsten Akteure in unseren Plänen zu halten und ihnen ein Projekt anzubieten, in dem sie die Ambitionen verwirklichen können, die sie sich vorstellen. Wir möchten in die Champions League und die Europa League gewinnen. Wir denken nur an diese Ziele.“

      In der Pallotta-Ära gab es keine Trophäen, aber wenn er den Klub verlassen würde, wäre die Bilanz so negativ, wie es viele Fans jetzt schon sehen würden?
      "Wenn ich denke, wo wir angefangen haben und wo die Roma heute ist, ist es nicht fair, dass alles negativ angesehen wird. Ich versichere Ihnen, dass die Frustration, keinen Erfolg erzielt zu haben, auch bei uns groß ist. Auf jeden Fall glaube ich, dass das, was bis jetzt getan wurde, ein guter Job war und der Grundstein für eine gute Zukunft, um sich weiter zu entwickeln und unsere Ziele zu erreichen, gelegt wurde".
      :forza_roma5: C'È SOLO UN CAPITANO!!! :forza_roma5:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von No_Totti_No_Party ()

    • Der Wi schrieb:

      Angeblich ist bzgl. der Nachfolge von Petrachi auch eine Rückkehr des Marlboro-Mannes im Gespräch :cool: :cool: :cool:
      Das hätte doch was :D , wirds aber wohl nicht spielen.
      Da nehmen wir lieber eine ausländische Variante, die die ital. Sprache nicht spricht, die italienische Liga nicht kennt und den Verein nur vom hörensagen kennt und uns genauso nicht weiterbringt, weil welcher Top-DS kommt schon aus dem Ausland zu uns.
      :forza_roma5: C'È SOLO UN CAPITANO!!! :forza_roma5:
    • Ach zum 100. Jubiläum unseres Vereins im Jahre 2027 holen wir dann den Titel in der Serie B Und schon ist die erste Trophäe da. Wird bestimmt ein Fest.
      Jimmy & seine treuen Begleiter haben doch einen Plan, geht doch schon seit Jahren erfolgreich auf.


      Wir werden einfach eine immer größere Lachnummer. 2 Geburtstage, n Logo wie vom Straßenverkauf am Strand, 0 Titel (dafür dass nur Juve Titel in Italien gewinnt, haben aber Napoli & Lazio ihre Sammlung schön erhöht*) und nen Präsidenten der einfach keine Ahnung hat.

      Mit ihren lächerlichen Statements die ihnen sowieso keiner Abkauft machen sie sich einfach noch lächerlicher.


      * Gut die zwei genannten Vereine spielen natürlich alle in ihrem eigenen modernen Stadion. :ironie:

      Hauptsache unser Ziel ist die Europa League :moratti: :taddeigrin:
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.