[Nachbesprechung 37. Spieltag Torino FC - AS Roma] 2 : 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Nachbesprechung 37. Spieltag Torino FC - AS Roma] 2 : 3

      Neu

      :forza_roma4: :forza_roma4: :forza_roma4:
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Neu

      vorm 16er weiterhin mau bis auf ein paar direktablagen, etwas weiter zurück dafür heute mit etwas mehr ideen, da werden mal läufe angeboten die durchgezogen werden, defensiv muss es sich noch einspielen damit das typische loch zwischen 6 und IV bei hoher kette weniger oft zu sehen ist, dann ist man gegen den ball meiner meinung schon relativ auf hohem niveau so kurz nach umstellung des systems

      ob das nun mittel zum zweck erst mal ist wird man sehen, bin kein freund von 3 iv
      An recte dictum sit latenter esse vivendum
    • Neu

      weil es im Live Thread angesprochen wurde: Mit Pau Lopez werde ich nicht warm.. war schon vor seinem ersten Spiel skeptisch (sehr hohe Ablösesumme für einen NoName Goalie aus Spanien), bin es immer noch, wenn ich mir seine Patzer angucke. Für mich ist Mirante deutlich besser, den würde ich mir als #1 wünschen bei uns, reicht vollkommen und er strahlt Sicherheit aus. Und dann geizt man aber bei den 20 Mio für Smalling rum.

      Davon abgesehen: ca 50/60 Minuten gut gespielt, ansonsten die obligatorischen Roma Patzer und man hat Torino leider zu lange im Spiel gehalten. Aber wenigstens Platz 5 jetzt vor dem Juve Spiel sicher, da kann man dann die C Elf spielen lassen und den Rest für Sevilla schonen
      FORZA Daniele!
    • Neu

      Mindestziel erreicht und den nervigen Quali-Spielen aus dem Weg gegangen. Ist mMn diese/nächste Saison noch wichtiger als sonst schon immer, da einfach (fast) keine Pause zwischen den Saisons jetzt ist und das Tempo im Moment richtig hoch ist. Da brauchts nicht noch zusätzliche Spiele und Reisen.
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Neu

      Trotzaburga schrieb:

      Mindestziel erreicht und den nervigen Quali-Spielen aus dem Weg gegangen. Ist mMn diese/nächste Saison noch wichtiger als sonst schon immer, da einfach (fast) keine Pause zwischen den Saisons jetzt ist und das Tempo im Moment richtig hoch ist. Da brauchts nicht noch zusätzliche Spiele und Reisen.
      Sag das nicht. War doch immer lustig, wenn wir in (gefühlt) 5000-Zuschauer-Stadien gegen Teams wie Bratislava und co zittern mussten, quasi Roma Tradition :lol:
      FORZA Daniele!
    • Neu

      cn313 schrieb:

      Trotzaburga schrieb:

      Mindestziel erreicht und den nervigen Quali-Spielen aus dem Weg gegangen. Ist mMn diese/nächste Saison noch wichtiger als sonst schon immer, da einfach (fast) keine Pause zwischen den Saisons jetzt ist und das Tempo im Moment richtig hoch ist. Da brauchts nicht noch zusätzliche Spiele und Reisen.
      Sag das nicht. War doch immer lustig, wenn wir in (gefühlt) 5000-Zuschauer-Stadien gegen Teams wie Bratislava und co zittern mussten, quasi Roma Tradition :lol:
      Oder wenn wir dann da gescheitert sind. :rolleyes: :D :D :D
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.