Tiago Pinto (Sportdirektor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tiago Pinto (Sportdirektor)

      Herzlich willkommen wir haben einen neuen Sportdirektor aus Lissabon. Er war bei Benfica Lissabon angestellt und kommt auf den 1.1.2021.

      Ich hoffe er ist nicht zu jung für diesen Job mit 35 Jahren aber es kann ja eigentlich nur besser werden. :forza_roma2:
    • Viel sagen kann man im Vorhinein eh nicht.
      Man muss ihn erstmals in Ruhe arbeiten lassen, um beurteilen zu können.

      Er ist halt kein Italiener, der wohl auch noch nicht die Sprache beherrscht und die Liga nur von außen kennt. Soll aber nichts schlechtes sein, solange ein Konzept vorhanden ist und er seine Philosophie und Ideen durchbringen kann und darf.

      Daher bin ich da jetzt noch relativ emotionslos und warte mal ab, wie sich die Zusammenarbeit mit ihm entwickelt.

      Positiv auf jeden Fall, dass man diese wichtige Position nun endlich besetzen konnte auch im Hinblick auf die Wintertransferperiode.
      :forza_roma5: C'È SOLO UN CAPITANO!!! :forza_roma5:
    • Hab ihn mal in den "Kaderspielerbereich" verschoben.

      Mal schauen was so wird. Mir wär einer mit Italien-Erfahrung lieber gewesen. Werdens jetzt halt noch mehr Spanier und auch n paar Portugiesen in den Kader schaffen. :D
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.
    • Patrick schrieb:

      romapress.net/2021/01/13/gener…o-presented-to-the-media/

      Schonmal angenehm, dass er nicht in der 3. Person von sich selbst redet.

      :forza_roma4:
      Also die Kernaussagen sind eh wie gehabt und entsprechen unserer "Philosophie":

      - Man will mittel- bis langfristig wieder erfolgreich sein und um Titel mitspielen
      - Man baut auf junge, vielversprechende Talente, die längerfristig bleiben, weiterentwickelt und den Verein weiterhelfen sollen
      - Die "Aushängeschilder" Pellegrini und Zaniolo sollen auf jeden Fall langfristig gehalten werden und ein Team um diese Spieler gebaut
      werden, um im gleichen Atemzug aber auch zu erwähnen, dass auch ein Verein wie die Roma, aufs Geld schauen muss, um finanziell gut
      dazustehen/um die Runden zu kommen, gerade in Zeiten wie diesen.

      Warten wir mal ab, wie sich die Sache mit dem neuen Sportdirektor entwickeln wird. Vielleicht kann man ja schon in dieser Transferperiode die eine oder andere gute Verstärkung zu uns lotsen. Die Zeit muss man Pinto aber auf jeden Fall geben.
      :forza_roma5: C'È SOLO UN CAPITANO!!! :forza_roma5: