[17. Spieltag] AS Roma - FC Internazionale Milano 2:2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • die ersten 30min gehörten uns, die letzten 15 auch. Die 45min dazwischen Inter.
      Von daher ein gerechtes Remis. Positiv die Einstellung zum Schluss, da war viel Wille dabei.

      Negativ ist, dass uns der eine Punkt in der Tabelle nicht wirklich nutzt. Aber es war eine Steigerung zu den anderen Spielen. Wobei auch Inter zum Schluss hin die Kräfte schwanken.

      DonFilippo schrieb:

      cn313 dallo hat immer recht

    • Ach, noch zwei Sachen. Auch wenn er mit dem Fuß zwei Fehler drin hatte, war es sonst eine gute Leistung von Pau Lopez heute. Muss man auch mal lobend erwähnen.
      Zum zweiten: ich glaube, mit Fans im Stadion hätten wir das heute noch gewonnen. Nach dem 2:2 war ja noch mal Zug drin und mit den Fans im Rücken wäre der Druck sicher nich größer gewesen

      DonFilippo schrieb:

      cn313 dallo hat immer recht

    • Mich wundert nur, dass wir in solchen Matches unter Fonsi immer Phasen drin haben wo wir uns scheinbar überhaupt nicht wehren können oder wollen! Da ist neben der Tatsache dass einfach kein Pass ankommt und nix funktioniert auch deutlich erkennbar, dass so ziemlich die ganze Mannschaft auch nicht gewillt ist zu rennen und zu fighten. Evtl. die Abwehrspieler mal ausgenommen. Und das obwohl Inter auch in keiner Phase überragend gespielt hat.

      Positiv fand ich, neben Pau‘s Händen heute auch Cristantes Rolle nach der Einwechselung. Da wurde es also mal was mit nem Impuls von der Bank! Auch die dann sehr offensiv agierenden Ibanez und Mancini waren, wenn so gewollt, ein sehr guter Schachzug vom Coach und haben mMn mit den entscheidenden Druck erzeugt!
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Die zweite Halbzeit war halt eigentlich ne Katastrophe. Gegen Bergamo & Napoli war halt der Unterschied, dass sie dann ihre Chancen in der zweiten Halbzeit genützt haben. Inter hat uns am Leben gelassen und so konnten wir zumindest noch ein Unentschieden holen.

      Fonseca bleibt für mich in solchen Spielen fragwürdig.
      “Camminerò insieme a te, l’A.S. Roma è la mia vita. Quando giochi sento che, crescono i brividi dentro di me. Roma, tifiamo per la Roma, lottiamo per la Roma, sarò sempre con te. Passano gli anni, cambiano i giocatori e anche i presidenti, ma noi saremo qua. È la lupa che batte sul mio petto, la Roma è il nostro amore e noi siamo gli ultrà”.