Francesco Totti (10)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hermann schrieb:

      ich hoffe so dermaßen auf eine fan revolte, dass es baldini, pallotta und co in der luft zerreißt. Diese bastarde gehören nur noch weit weg und sollen nie wieder einen fuß nach rom sezten. So mit einem verein, seinen legenden und fans unzugehen, habe ich noch nie gesehen. Unfassbar.


      seheich ähnlich! unglaublich mit was für einer Arroganz da lang verdiente Spieler aus dem Verein geekelt werden so als wären sie Abfall...


      ;(
      :forza_roma4: :italia3:
    • das ganze könnte zu pallottas strategie gehören. Habe heute einen interessanten artikel gelesen, finde ihn aber jetzt leider nicht mehr. Vielleicht wurde er auch gelöscht. Es könnte aber die strategie dahinter stehen, dass er alle mächtigen und teuren spieler bzw funktionäre nach und nach aussortiert um ein junges und vom gehaltsgefüge her günstiges rom möglichen interessenten schmackhaft zu machen. Ein verein, der niedrige gehälter aufweist, potential besitzt und kaum läute enthält, die bei den fans massives gewicht haben, verkauft sich wesentlich besser und vorallem zu besseren preisen, als ein verein der alte, sündhaft teure spieler hat und funktionäre, die bei einem eventuellen "zwist" oder "ungereimtheiten" mit der führung die fans sofort hinter ihnen hat.
    • Wenn er verkaufen wollen würde, wäre jetzt der Einzig richtige Zeitpunkt für ihn gewesen 99% sind gegen ihn, mit dem Stadion geht’s nicht weiter etc..
      Glaub jetzt bei ihm nicht unbedingt an das Gute, aber auch nicht jede Verschwörungstheorie. Weil das Wichtigste ist für Jimmy trotzdem noch der Gewinn ;)

      Totti ist da mMn ein bisschen blauäugig an die Sache rangegangen mit dem „technischen hs du gibst Ruhe Posten“, hätte Monchi nicht total verschissen, würde sich die Frage zum aktuellen Zeitpunkt, um mehr Verantwortung sowieso nicht stellen.
      Da hätte er mMn den Mund schon um einiges früher aufmachen sollen/müssen, alleine schon EDF zu liebe, wenn es so war mit den Wunschspielern. (EDF war für mich trotzdem nicht der Richtige). Im Endeffekt hat aber jeder tatenlos zugesehen, wie die Monchi-Methode den Karren an die Wand fährt.

      Wer hat, denn wirklich dran geglaubt, dass Totti unter der aktuellen Führung in ferner Zukunft was in diesem Verein zu sagen hat? Ich jedenfalls nicht

      Mir ist es lieber es endet so wie jetzt und jeder hat seine Buhmänner.
      Wie ich es auf keinen Fall will, ist wie bei Milan, wo in einer schwierigen Zeit eine Vereinslegende nach der anderen verheizt wird.
      Hätte Totti eig. viel lieber im Jugendbereich oder im Scouting gesehen.
      Oder eine Doppellösung alla Massara+Totti, wo man Totti‘s Namen und Beziehungen für Verhandlungen etc. nutzt und Massara dann eben das finanzielle und den Rest klärt.

      Wie schon oben erwähnt, bin ich aber auch davon überzeugt, dass uns Fonseca wieder in die Spur bringt.
    • Hier was auf Deutsch:

      Am Montag folgte die Nachricht, die tags zuvor bereits die Runde gemacht hatte: Francesco Totti kehrt seinem Verein den Rücken. Zu viele Unstimmigkeiten und zu wenig eigener Einfluss gaben am Ende den Ausschlag für den Weltmeister von 2006. Auf einer Pressekonferenz nahm Totti Stellung - und äußerte sich auch über die Personalie Daniele de Rossi. kicker.de/news/fussball/intlig…ennte-probleme-geben.html

      Mit dem Namen Francesco Totti verbinden nicht nur Römer direkt den Hauptstadtklub AS Roma. Die Giallorossi sind schließlich sein Verein. Sein Klub, dem der Capitano immer treu geblieben ist und mit dem er die letzte Meisterschaft 2001 gewonnen hat. Dass diese Zeit nun zu Ende geht, ist ein Paukenschlag - und zugleich ein weiteres passendes Teil im derzeitigen Chaos-Puzzle. kicker.de/news/fussball/intlig…i-verlaesst-die-roma.html


      spiegel.de/sport/fussball/fuss…ie-sterben-a-1272859.html
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Es gibt ein Antwort der Roma auf Tottis Interview:
      Der Klub ist extrem enttäuscht, erfahren zu müssen, dass Francesco Totti seinen Abschied bekanntgegeben hat - und den angebotenen Posten als Technischer Direktor der AS Roma nicht wahrnimmt. Wir haben ihm die Rolle nach dem Aus von Monchi (entlassener Sportdirektor; Anm.d.Red.) angeboten - und seitdem auf seine Antwort gewartet. Wir haben geglaubt, dass die an Francesco herangetragene Rolle eine der höchsten Positionen im Klub darstellt und natürlich höchste Hingabe wie Engagement erfordert - was von allen Managern in diesem Klub verlangt wird.
      Wir waren auch darauf vorbereitet, geduldig mit Francesco zu sein - und ihm bei seinem Übergang von einem großartigen Fußballer hin zu einem großartigen Manager zu helfen. Um diesen Einsatz gegenüber Francesco zu demonstrieren, haben wir ihm die Rolle als Technischen Direktor angeboten - eine Funktion, bei der wir geglaubt haben, dass er hineinwachsen und von uns die Unterstützung bis zu seiner Anpassung haben könne.
      Doch auch wenn verstehen, wie hart diese Entscheidung für ihn gewesen ist, die AS Roma nach 30 Jahren zu verlassen, so glauben wir auch, dass seine Darstellung der Fakten und Sichtweise der Unternehmungen des Klubs jeweils der Fantasie entspringen und weit weg von jeglicher Realität sind.
      In Bezug auf die wiederholten Hinweise auf ein mögliches Comeback im Falle neuer Eigentümer, kombiniert mit den gestreuten Informationen über angebliche Interessenten aus aller Welt, hoffen wir, dass das nicht als Aufforderung zum Übernahmeversuch dieses Klubs gemeint war - ein Szenario, was in Anbetracht der Tatsache, dass die AS Roma ein geführtes Unternehmen ist, sehr empfindlich wäre.
      Die Investorengruppe dieses Vereins hat absolut kein Interesse daran, die AS Roma zum Verkauf anzubieten - weder jetzt noch in der Zukunft.
      Wir wünschen Francesco ausschließlich viel Glück bei dem, was er in Zukunft vorhat.

      kicker.de/751559/artikel
      asroma.com/en/news/2019/6/offi…m-as-roma-francesco-totti

      || || || ||
    • man muss hier ganz klar differenzieren:

      totti der fußballer ist und war der wichtigste spieler dieses vereins und wird es vermutlich bis ans ende unserer zeit auch bleiben. da gibts nicht zu rütteln dran und das ist jedem klar.

      totti der manager - oder als was auch immer er die letzten beiden jahre gearbeitet hat - ist für mich aber völlig emotionslos. er fühlt sich lt seinen aussagen übergangen, da er in keine wichtigen entscheidungen eingebunden wird, hat aber dann im alleingang ranieri nach rom geholt und bekommt den posten des technischen direktors angeboten? dass baldini (den ich bei gott nicht leiden kann) mit seinen gefühlt 500 jahren erfahrung im management über totti bei pallotta steht finde ich jetzt auch nicht so schwer nachzuvollziehen. irgendwas passt da nicht so 100%ig. ich denke da weiß man als außenstehender einfach zu wenig.

      aufjedenfall gibt es für mich jetzt nur 2 wege:
      entweder die ganzen aktionen der letzten wochen (ddr raus, totti weg) laufen wie @Hermann geschrieben hat auf einen verkauf hin, indem man vorab alle gewachsenen strukturen und schattenfiguren abmontiert um eine schlanke organisation ohne jeglicher internen machthierarchie einem käufer möglichst schmackhaft anbieten zu können
      ODER
      es ist baldinis aufgabe unseren verein zu einem kompletten plastic zu machen. die ultras (oder wie pallotta sie nennt: "idioten") bekommt man durchs abmontieren ihrer legenden am einfachsten weg, wodurch der fandruck und somit der druck aufs management massiv nachlässt. "nein"-sager intern gibts dann auch keine mehr - alles perfekt getrimmt auf kennzahlen um irgendwelchen schäbigen investoren die taschen zu füllen. mit jenseitigen ticketpreisen die von irgendwelchen arabern und chinesen bezahlt werden, im frischen stadion mit videoüberwachung, bei 12€ bier und china import merchandise. siehe auch: man city, real madrid, barca.

      aufjedenfall hoffe ich für amazon, netflix oder sonst irgendeinem streaming riesen, dass er sich vor diesem sommer die rechte an einer doku bei uns gecheckt hat - got ist ein scheißdreck im vergleich zu dem was bei uns abgeht - und das ganze noch bevor die transfersaison überhaupt losgeht.
    • Ich bin persönlich froh, dass Totti jetzt hingeworfen hat. Hatte persönlich auch nie den Eindruck, dass er etwas zu sagen hatte. War gefühlt irgendwie wieder ein Maskottchen auf der Tribüne um die Fans zu beruhigen/bei der Stange zu halten. So will ich ihn aber nicht sehen.
      Ob er aber auch ein Typ für so einen Job ist, ich weiß es nicht. Sehe ihn auch nicht als Trainer. So im Jugendbereich/Scouting wie @Patrick schreibt könnte ich ihn mir sehr gut vorstellen. In etwa sowas was Conti macht.

      Etwas enttäuscht bin ich aber schon von ihm. Warum hat er bei den Ereignissen rund um EDF und De Rossi nicht schon früher was öffentlich gemacht? Warum erst jetzt.

      Irgendwann kommt ein Totti wieder und auch ein De Rossi. Dann ist hoffentlich eine neue Führung da. Auch die Zeit mit diesen 3 Clowns in der Führung wird irgendwann enden.

      Aber natürlich alles nicht hilfreich im Blick auf Transfers und die kommende Saison...
    • Ich verstehe da etwas nicht so recht...

      Totti hat in den letzten zwei Jahren als "Pseudo-Manager" weder einen Sportdirektorkurs noch seine Sprachknenntnisse (Englisch) verbessert. (Oder hab ich da was nicht mitbekommen?) Sowas kann man als Technischer Direktor schon mal im Lebenslauf haben oder? Dann fühlt er sich übergangen, hmmm. Nehmen wir mal einen einfachen langjährigen Mitarbeiter, der nun auf die Meisterposition gepackt wurde, aber nie eine Meisterschule absolviert hat. Würdet ihr den für voll nehmen? (Ich nicht so recht) und das Totti nicht grad der intellektuelle Überflieger ist, sollte auch den meisten Leuten bekannt sein.

      Andererseits bietet der Verein, der weiß, das Totti nicht die Qualifikation für den technischen Direktor hat ihm den Posten an. Was würdet ihr von eurem Arbeitgeber halten, wenn er solch vergleichbare Aktion mit jemanden in eurem Unternehmen machen würde.

      Dadurch das die "Schlacht" jetzt in der Öffentlichkeit ausgetragen wird, merken Leute,die Nachdenken können, das da bestimmte Dinge nicht zusammenpassen. Weder auf der Einen noch auf der anderen Seite...

      In dieser Mistkübelkampagne, die da grad läuft, wurde noch nicht alles gezeigt, was im Mistkübel so noch zu finden ist. Da arbeitet Keiner transparent mMn.

      Edit: Die genaue Rolle von diesem Baldini würde mich mal interessieren. In London sitzen und von dort aus einen auf Klubleitung machen, ist auch nicht die feine englische Art.
      Forza Roma :forza_roma4:
    • Für mich klang alles, was Totti gesagt hat, schlüssig. Es steht also das Wort der Vereinsikone, die Jahrzehnte loyal war, gegen das Wort von Ami - Investoren, die schon seit Jahren nur labern und die Fans schlicht und einfach konstant belügen und offensichtlich nur am Geld interessiert sind (oder meint ihr von denen ist einer wirklich Roma- FAN ?). Ja Totti hat Ranieri nach Rom gebracht, hat aber überhaupt nix zu bedeuten, weil es eh klar war dass er nur für paar Spiele und weil in dieser Phase eh kein Trainer zu haben war. Ich glaube Totti zu 100% wenn er sagt Pallotta hockt irgendwo in Boston und kriegt von den meisten Sachen gar nichts mit. Wenn er also Ranieri nach Rom holt für 6 Spiele dann heißt es nicht, dass Conte, Mourinho, Guardiola und Ancelotti schon zugesagt haben und der mächtige Totti dann die Vereinsführung überstimmt hat, sondern dass man ihm einen Knochen zugeworfen hat bzw ihn die Drecksarbeit hat machen lassen weil sich da wahrscheinlich keine Sau sonst drum kümmern wollte. Ich meine worüber reden wir hier bitte? Totti und De Rossi waren zusammen fast ein halbes Jahrhundert bei dem Verein und beide gehen und drücken sich extrem enttäuscht aus und erzählen Stories, die 100% zu dem passen, was man als Fan sich schon gedacht hat / mitbekommen hat. Da kann der Verein noch sonst was behaupten, alles bullshit.

      Ich glaube, Totti konnte sich nicht länger anschauen, wie die Roma den Bach untergeht, wollte dagegensteuern mit seiner Stimme, die aber keinen Wert hatte. Und dann war es für ihn wohl das einzig richtige zu gehen, weil er es wahrscheinlich auch irgendwo im Herzen nicht ertragen konnte, was aus dem Verein in den letzten Jahren geworden ist.
      FORZA Daniele!
    • Er hat es doch schon erwähnt, er hatte einen off. Posten und muss sich da auch anpassen, wenn die Linie der Führung ist a) nichts sagen oder b) lügen dann hat er eben a) gewählt, außer eben zu DDR als Freund. Hätte er nach außen getragen würde es wieder viel tam-tam geben und Stress mit der Führung siehe "immer ehrlich" etc, was gibt es da nicht zu verstehen.

      Denkt ihr er hat intern gar nichts gesagt? Die Aussage ist doch dass auf ihn nicht gehört wurde, Rest ist reine Spekulation eurerseits bzw. so den Aussagen nach eher nicht zutreffend.

      Ansonsten lasse ich mal die dislikes (ja plural), bringt hier nun auch nichts.

      e Mensch ist der cn wieder schneller, war noch am snacken. :nudelholz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trequartista ()

    • Santuzzo schrieb:

      Die genaue Rolle von diesem Baldini würde mich mal interessieren. In London sitzen und von dort aus einen auf Klubleitung machen, ist auch nicht die feine englische Art.
      Jo absolut ein großes Problem bei uns. Irgendwie weiß gefühlt keiner, wer jetzt den Verein wirklich führt und das letzte Wort hat. Ist es Jimmy, ist es Baldini oder doch wer ganz anderes?

      cn313 schrieb:

      Für mich klang alles, was Totti gesagt hat, schlüssig. Es steht also das Wort der Vereinsikone, die Jahrzehnte loyal war, gegen das Wort von Ami - Investoren, die schon seit Jahren nur labern und die Fans schlicht und einfach konstant belügen und offensichtlich nur am Geld interessiert sind (oder meint ihr von denen ist einer wirklich Roma- FAN ?). Ja Totti hat Ranieri nach Rom gebracht, hat aber überhaupt nix zu bedeuten, weil es eh klar war dass er nur für paar Spiele und weil in dieser Phase eh kein Trainer zu haben war. Ich glaube Totti zu 100% wenn er sagt Pallotta hockt irgendwo in Boston und kriegt von den meisten Sachen gar nichts mit. Wenn er also Ranieri nach Rom holt für 6 Spiele dann heißt es nicht, dass Conte, Mourinho, Guardiola und Ancelotti schon zugesagt haben und der mächtige Totti dann die Vereinsführung überstimmt hat, sondern dass man ihm einen Knochen zugeworfen hat bzw ihn die Drecksarbeit hat machen lassen weil sich da wahrscheinlich keine Sau sonst drum kümmern wollte. Ich meine worüber reden wir hier bitte? Totti und De Rossi waren zusammen fast ein halbes Jahrhundert bei dem Verein und beide gehen und drücken sich extrem enttäuscht aus und erzählen Stories, die 100% zu dem passen, was man als Fan sich schon gedacht hat / mitbekommen hat. Da kann der Verein noch sonst was behaupten, alles bullshit.

      Ich glaube, Totti konnte sich nicht länger anschauen, wie die Roma den Bach untergeht, wollte dagegensteuern mit seiner Stimme, die aber keinen Wert hatte. Und dann war es für ihn wohl das einzig richtige zu gehen, weil er es wahrscheinlich auch irgendwo im Herzen nicht ertragen konnte, was aus dem Verein in den letzten Jahren geworden ist.
      Ich glaube Totti auch was er sagt. Bin trotzdem etwas enttäuscht, dass er jetzt erst rausrückt mit manchen Dingen. Auch wenn @Trequartista Gründe nennt warum er wohl so gehandelt hat. Ich persönlich hätte von der LEGENDE des Vereins früher etwas erwartet.

      Für mich dann zusammengefasst: Er spricht sehr vieles aus, was auch hier schon vermutet wurde. Der Verein/die Vereinsführung ist ein absolutes Chaos und wohl nicht an sportlichem Erfolg interessiert, bzw. geht die "Führung" nicht den Weg, den sich wohl (fast) alle Fans (dazu zähle ich Totti auch) wünschen.

      Als Manager sehe ich ihn persönlich aber einfach nicht (ist jetzt auch nichts gegen Totti). Keine Ahnung warum. De Rossi könnte ich mir in so einer Position schon vorstellen.
    • Totti schrieb:

      I asked to be a technical director because I think I am competent at finding good players.

      Totti schrieb:

      Not to big myself up, but I think I have a good eye to see who is a good player and who isn’t.

      I don’t want to do other things, because this is what I feel that I’m good at. With my experience, and I admit I’ll make mistakes, but I can recognise talent in a player.

      Totti schrieb:

      I will not name any players out of respect. I returned from vacation the first year that I retired, they asked me for an opinion on a player and I said that at this moment he would not be good for Roma, because Di Francesco plays 4-3-3. He is in another role, he’s had a thousand injuries, in my view, you’d need another player.
      Other directors said I always complain, that I cause problems, that I create issues. They asked for my opinion. I would’ve made a different choice and I think it would’ve been the right one.


      I would’ve chosen an Ajax player…

      Kann man das noch mit zwischen den Zeilen lesen umschreiben, oder wäre das schon anmaßend...jedenfalls lese ich hier raus dass er weder einen Büro Fuzzi abgeben kann noch will, sondern mit einem recht spezifischen und eingeschränkten Arbeitsprofil zufrieden gewesen wäre.

      Es gibt genug Beispiele für beides, Ex Spieler mit und ohne Klassifikation für diverse Jobs, die jeweils gelungen sind oder eben nicht, wieso wird nun gerade hier das Thema bei Totti aufgemacht...
      die Saison gibt ihm ja eh recht.

      @Meisterschule @Intellekt :winke:
    • Es kommt noch besser:

      Laut laroma24.it prüft man von Vereinsseite Totti aufgurnd seiner "geschäftsschädigenden" Aussagen vor Gericht zu bringen, bzw. prüft man rechtliche Schritte! Herrlich, dieser Sauhaufen...

      Weiter finde ich es schon äußerst befremdlich, dass hier einige derart an Tottis Aussagen bzw. an seiner Person zweifeln (i.S. aktuelle Eignung als Offizieller und Englischkenntnisse mag das ja angebracht sein). Er hat doch einfach nur das bestätigt was wir alle mitbekommen haben! Von daher überrascht es mich, dass darüber doch tatsächlich jemand überrascht ist! Bei dem Verein läuft es doch seit 8 Jahren vorne und hinten nicht mehr. Und wo wären den Herr Pallotta und Co. mit ihrem geliebeten Geld wenn sie die Merchandise-Melkkühe Totti und DDR nicht gehabt hätten. Ganz zu schweigen wo wäre die Roma sportlich, ohne die beiden Spieler mit Herz welche die Kohlen immer wieder aus dem Feuer geholt haben???!

      Aber davon lebt man ja (noch) bei der jetzigen Führung...von einem "meinungslosen Lemming-Gefolge", welches schon brav alles abnickt und konsumiert!

      Willkommen im "modernen Füssball" 2.0...da sind wir echt Marktführer!
      Etzdufeidunuawenggscheit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Der Wi ()

    • Der Wi schrieb:

      Es kommt noch besser:

      Laut laroma24.it prüft man von Vereinsseite Totti aufgurnd seiner "geschäftsschädigenden" Aussagen vor Gericht zu bringen, bzw. prüft man rechtliche Schritte! Herrlich, dieser Sauhaufen...

      Weiter finde ich es schon äußerst befremdlich, dass hier einige derart an Tottis Aussagen bzw. an seiner Person zweifeln (i.S. aktuelle Eignung als Offizieller und Englischkenntnisse mag das ja angebracht sein). Er hat doch einfach nur das bestätigt was wir alle mitbekommen haben! Von daher überrascht es mich, dass darüber doch tatsächlich jemand überrascht ist! Bei dem Verein läuft es doch seit 8 Jahren vorne und hinten nicht mehr. Und wo wären den Herr Pallotta und Co. mit ihrem geliebeten Geld wenn sie die Merchandise-Melkkühe Totti und DDR nicht gehabt hätten. Ganz zu schweigen wo wäre die Roma sportlich, ohne die beiden Spieler mit Herz welche die Kohlen immer wieder aus dem Feuer geholt haben???!

      Aber davon lebt man ja (noch) bei der jetzigen Führung...von einem "meinungslosen Lemming-Gefolge", welches schon brav alles abnickt und konsumiert!

      Willkommen im "modernen Füssball" 2.0...da sind wir echt Marktführer!
      Die roma ist ein unternehmen an der börse. Bei aller fußballerischen liebe - hier gehts leider um gesetze die einzuhalten sind. Internas öffentlich ausplaudern und etwaige übernahmen in den raum zu stellen ist auf diesem sektor ein no go - insiderwissen you know.

      Aichi schrieb:

      Heute um 12 Uhr live bei Sky und Natürlich bei Romaradio. Gibt Vizepräsident Baldissoni eine Pressekonferenz um die Anschuldigungen von Totti abzustreiten.
      und weiter gehts. Season1 episode4... bin gespannt was heute rausgekramt wird, mit dem man sich selbst noch ein bisschen mehr abmontiert.