Francesco Totti (10)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • scudetto2001 schrieb:

      Der Wi schrieb:

      Es kommt noch besser:

      Laut laroma24.it prüft man von Vereinsseite Totti aufgurnd seiner "geschäftsschädigenden" Aussagen vor Gericht zu bringen, bzw. prüft man rechtliche Schritte! Herrlich, dieser Sauhaufen...

      Weiter finde ich es schon äußerst befremdlich, dass hier einige derart an Tottis Aussagen bzw. an seiner Person zweifeln (i.S. aktuelle Eignung als Offizieller und Englischkenntnisse mag das ja angebracht sein). Er hat doch einfach nur das bestätigt was wir alle mitbekommen haben! Von daher überrascht es mich, dass darüber doch tatsächlich jemand überrascht ist! Bei dem Verein läuft es doch seit 8 Jahren vorne und hinten nicht mehr. Und wo wären den Herr Pallotta und Co. mit ihrem geliebeten Geld wenn sie die Merchandise-Melkkühe Totti und DDR nicht gehabt hätten. Ganz zu schweigen wo wäre die Roma sportlich, ohne die beiden Spieler mit Herz welche die Kohlen immer wieder aus dem Feuer geholt haben???!

      Aber davon lebt man ja (noch) bei der jetzigen Führung...von einem "meinungslosen Lemming-Gefolge", welches schon brav alles abnickt und konsumiert!

      Willkommen im "modernen Füssball" 2.0...da sind wir echt Marktführer!
      Die roma ist ein unternehmen an der börse. Bei aller fußballerischen liebe - hier gehts leider um gesetze die einzuhalten sind. Internas öffentlich ausplaudern und etwaige übernahmen in den raum zu stellen ist auf diesem sektor ein no go - insiderwissen you know.
      I know! Aber da stellen wohl u.a. Totti und ich die fussballerische Liebe eindeutig in den Vordergrund...im Gegensatz zu anderen! Und was soll er denn machen?! Pressekonferenz einberufen und sich dann hinsetzen umzu sagen "ich sag mal nix" wegen Börse und sonstigem belanglosem Scheissdreck ?!
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Es ist eben leider nicht belanglos. Auch wenns für uns fans natürlich völlig egal ist. Aber für die behörden ist es gefundenes fressen. Das letzte was wir jetzt noch brauchen ist ein verfahren gegen den verein (was dann von pallottas anwaltsarmee fix auf tottis abgewälzt wird). Nicht nur dass es unsere position hinsichtlich attraktivität des vereins weiter schwächt (= keine vernünftigen neuzugänge), es kostet auch geld dass wir eh nicht haben (= keine vernünftigen neuzugänge*2) bzw werden im falle eines verfahrens dann sachen ausgegraben die besser niemand wissen sollte.

      Kurz: dann sind wir völlig im arsch. Die chance auf einen neuen besitzer ist dann völlig dahin und das heißt raptor group bis zum ende. Das will niemand und daher - und wirklich nur daher - wärs imo besser gewesen ruhig zu bleiben... den verein arbeiten zu lassen - fonseca nicht gleich zu verheizen mit irgendwelchen aussagen zu conte - abstand gewinnen, erfahrung zu sammeln und in ein paar jahren auszupacken oder zurückzukehren .. oder beides.
    • Das Interview kurz zusammengefasst.
      Das was Totti macht ist nicht fair. Wir ehren unsere Spieler mit der Hall of Fame, die wir sogar gegründet haben. Totti hatte einen Spielervertrag von 2 Jahren und anschließend weitere 6 Jahre im Unternehmen. Im 2. Jahr haben wir ihm sogar den Posten des technischen Direktors gegeben. Mit dem geplatzten Deal mit Conte hatten wir nichts zu tun. Die Sache mit DeRossi war ähnlich, er hatte einen Spielervertrag von einem Jahr und ein Vertrag von 2 Jahren im Unternehmen. Wir wollten beide behalten.

      :gayfight: :gayfight: :gayfight:
      Es grüßt Euch FieroRomanisti; aka Aichi :cool:
    • Aufgurnd dieser Aussagen ein Verfahren durch die Börsenaufsicht einzuleiten ist schon haarig, das dann durchzubringen unvorstellbar. Da haben schon andere Herren und Bosse aus der Wirtschaft ganz andere Kaliber geliefert! Da wird auch schon von Roma-Offiziellenseite jetzt Wind reingeblasen, weil sie den Aussagen Tottis sonst nicht viel entgegenzusetzen haben. Siehe aktuelles PK-Bla Bla Bal von Baldissoni...

      Der Verein "arbeitet" seit Jahren überwiegend nur Müll und gegen die eigenen Spieler / Fans! Auf diese Art des Schaffens kann ich gern verzichten. Wenn einer, und auch nur ein einziger das Recht hat seinen Mund aufzumachen, dann ist es Francesco!

      Jetzt mit diesem Börsenquatsch anzufangen ist doch wieder nur ein Mittel einen Nebenkriegsschaplatz aufzumachen! Diesbezüglich wird mal null komma null passieren!
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Aichi schrieb:

      Das Interview kurz zusammengefasst.
      Das was Totti macht ist nicht fair. Wir ehren unsere Spieler mit der Hall of Fame, die wir sogar gegründet haben. Totti hatte einen Spielervertrag von 2 Jahren und anschließend weitere 6 Jahre im Unternehmen. Im 2. Jahr haben wir ihm sogar den Posten des technischen Direktors gegeben. Mit dem geplatzten Deal mit Conte hatten wir nichts zu tun. Die Sache mit DeRossi war ähnlich, er hatte einen Spielervertrag von einem Jahr und ein Vertrag von 2 Jahren im Unternehmen. Wir wollten beide behalten.

      :gayfight: :gayfight: :gayfight:
      :trollopez: :taddeigrin: :trollopez: :sabapalm:
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Trequartista schrieb:

      Totti schrieb:

      I asked to be a technical director because I think I am competent at finding good players.

      Totti schrieb:

      Not to big myself up, but I think I have a good eye to see who is a good player and who isn’t.

      I don’t want to do other things, because this is what I feel that I’m good at. With my experience, and I admit I’ll make mistakes, but I can recognise talent in a player.

      Totti schrieb:

      I will not name any players out of respect. I returned from vacation the first year that I retired, they asked me for an opinion on a player and I said that at this moment he would not be good for Roma, because Di Francesco plays 4-3-3. He is in another role, he’s had a thousand injuries, in my view, you’d need another player.
      Other directors said I always complain, that I cause problems, that I create issues. They asked for my opinion. I would’ve made a different choice and I think it would’ve been the right one.


      I would’ve chosen an Ajax player…
      Kann man das noch mit zwischen den Zeilen lesen umschreiben, oder wäre das schon anmaßend...jedenfalls lese ich hier raus dass er weder einen Büro Fuzzi abgeben kann noch will, sondern mit einem recht spezifischen und eingeschränkten Arbeitsprofil zufrieden gewesen wäre.

      Es gibt genug Beispiele für beides, Ex Spieler mit und ohne Klassifikation für diverse Jobs, die jeweils gelungen sind oder eben nicht, wieso wird nun gerade hier das Thema bei Totti aufgemacht...
      die Saison gibt ihm ja eh recht.

      @Meisterschule @Intellekt :winke:
      Es ist erstens mal unter aller Sau wie er einen Spieler der Roma, Pastore in dem Fall öffentlich demontiert und da hört der Spaß für mich einfach auf.(ja jeder hätte lieber Ziyech gehabt trallalala)
      Man hat in dem Fall Monchi das Entscheidungsrecht gegeben, der hat sich anders entschieden. :ratlos: Ist einfach die Aufgabe eines Sportdirektors, so wie in jedem anderem Verein.
      Aussagen wie „Wenn Conte gekommen wäre, wäre ich geblieben“ zeigen eben, dass er sich nicht mit einer gemütlichen Rolle oder mit einem „spezifisch eingeschränkten Arbeitsprofil“ zufrieden gibt. Und gleichzeitig ist es auch ein unnötiger Seitenhieb für Fonseca.
      Totti erwartet nach einem halben Jahr, in dem er unter dem katastrophalsten Sportdirektor in der Geschichte des Vereins „gelernt“ hat, dass er den ganzen Laden alleine schmeißt.
      Für mich ist es einfach ein Kindergarten, den er hier abzieht, weil es eigentlich klar war, dass es so kommt, als er die Stelle angetreten hat.
      Wie es ein Mann mit Charakter löst zeigt uns ja jetzt Daniele. Vereinzelte Worte hätten im Februar oder nach der Entlassung von EDF und Monchi sicher Sinn gemacht oder aller aller spätestens nach der Bekanntgabe von Daniele, so gehts halt nur um ihn und um sein Ego, aber jetzt bringt es keinem Schwanz was, dass er vor Beginn der neuen Saison kurz mal den Trainer und einen Spieler öffentlich niedermacht und noch mehr Unruhe reinbringt. Dass Jimmy und Baldini im Hintergrund alles regeln sollte auch jeder vor Tottis PK mitbekommen haben, können wir’s ändern? Nein, ich hab gerade das Geld nicht beisammen, wenns wer in der Romazone hat soll er die Roma bitte kaufen(und Bruno Peres zurückholen :zwinkern: )
      Ich hätte ein paar Sachen auch anders(vor allem Daniele noch verlängert)gemacht, aber als wir letztes Jahr im Cl-Halbfinale standen, habe ich kein Wort gehört/gelesen, dass Totti als Spieler oder Technischer Direktor fehlt. :ratlos:
      Es war eine furchtbare Saison, die 2 Legenden, sind nicht mehr am Platz, womit sich jeder abfinden muss, auch ein Totti selbst, aber es geht wie immer weiter :forza_roma4:
    • Patrick schrieb:

      Trequartista schrieb:

      Totti schrieb:

      I asked to be a technical director because I think I am competent at finding good players.

      Totti schrieb:

      Not to big myself up, but I think I have a good eye to see who is a good player and who isn’t.

      I don’t want to do other things, because this is what I feel that I’m good at. With my experience, and I admit I’ll make mistakes, but I can recognise talent in a player.

      Totti schrieb:

      I will not name any players out of respect. I returned from vacation the first year that I retired, they asked me for an opinion on a player and I said that at this moment he would not be good for Roma, because Di Francesco plays 4-3-3. He is in another role, he’s had a thousand injuries, in my view, you’d need another player.
      Other directors said I always complain, that I cause problems, that I create issues. They asked for my opinion. I would’ve made a different choice and I think it would’ve been the right one.


      I would’ve chosen an Ajax player…
      Kann man das noch mit zwischen den Zeilen lesen umschreiben, oder wäre das schon anmaßend...jedenfalls lese ich hier raus dass er weder einen Büro Fuzzi abgeben kann noch will, sondern mit einem recht spezifischen und eingeschränkten Arbeitsprofil zufrieden gewesen wäre.
      Es gibt genug Beispiele für beides, Ex Spieler mit und ohne Klassifikation für diverse Jobs, die jeweils gelungen sind oder eben nicht, wieso wird nun gerade hier das Thema bei Totti aufgemacht...
      die Saison gibt ihm ja eh recht.

      @Meisterschule @Intellekt :winke:
      Es ist erstens mal unter aller Sau wie er einen Spieler der Roma, Pastore in dem Fall öffentlich demontiert und da hört der Spaß für mich einfach auf.(ja jeder hätte lieber Ziyech gehabt trallalala)Man hat in dem Fall Monchi das Entscheidungsrecht gegeben, der hat sich anders entschieden. :ratlos: Ist einfach die Aufgabe eines Sportdirektors, so wie in jedem anderem Verein.
      Aussagen wie „Wenn Conte gekommen wäre, wäre ich geblieben“ zeigen eben, dass er sich nicht mit einer gemütlichen Rolle oder mit einem „spezifisch eingeschränkten Arbeitsprofil“ zufrieden gibt. Und gleichzeitig ist es auch ein unnötiger Seitenhieb für Fonseca.
      Totti erwartet nach einem halben Jahr, in dem er unter dem katastrophalsten Sportdirektor in der Geschichte des Vereins „gelernt“ hat, dass er den ganzen Laden alleine schmeißt.
      Für mich ist es einfach ein Kindergarten, den er hier abzieht, weil es eigentlich klar war, dass es so kommt, als er die Stelle angetreten hat.
      Wie es ein Mann mit Charakter löst zeigt uns ja jetzt Daniele. Vereinzelte Worte hätten im Februar oder nach der Entlassung von EDF und Monchi sicher Sinn gemacht oder aller aller spätestens nach der Bekanntgabe von Daniele, so gehts halt nur um ihn und um sein Ego, aber jetzt bringt es keinem Schwanz was, dass er vor Beginn der neuen Saison kurz mal den Trainer und einen Spieler öffentlich niedermacht und noch mehr Unruhe reinbringt. Dass Jimmy und Baldini im Hintergrund alles regeln sollte auch jeder vor Tottis PK mitbekommen haben, können wir’s ändern? Nein, ich hab gerade das Geld nicht beisammen, wenns wer in der Romazone hat soll er die Roma bitte kaufen(und Bruno Peres zurückholen :zwinkern: )
      Ich hätte ein paar Sachen auch anders(vor allem Daniele noch verlängert)gemacht, aber als wir letztes Jahr im Cl-Halbfinale standen, habe ich kein Wort gehört/gelesen, dass Totti als Spieler oder Technischer Direktor fehlt. :ratlos:
      Es war eine furchtbare Saison, die 2 Legenden, sind nicht mehr am Platz, womit sich jeder abfinden muss, auch ein Totti selbst, aber es geht wie immer weiter :forza_roma4:
      ....weiter in den Abgrund!

      Öffentlich demontiert? Er hat EIN Beispiel genannt welches seinen fehlenden Einfluss belegen sollte. Mensch, und ja Pastore war auch so ein Knallertransfer...den darf man nicht mit einem Wort kritisieren, geschweige denn nur ein negatives adjektiv in die Nähe seines Nachnamens schreiben! Ganzzuschweige davon, dass Totti das nicht mal gemacht hat!

      Conte war sein Wunschtrainer mit dem er, seiner Meinung nach, scheinbar wenigstens EINEN gehabt hätte mit dem er sich das Arbeiten gut hätte vorstellen können. Der ist unbestritten ein Top-Coach (allerdings auch nicht meine Wahl) und ein ausgewiesener Fussball-Fachmann (wäre ja dann ein seltenes Objekt bei dem Verein) den viele Experten und auch Personen im Roma-Umfeld gerne gehabt hätten. Laut den Aussagen von Totti war es halt mal wieder eine der unzähligen Personalien die gegen ihn entschieden wurden! Und Nochmal: was soll er denn bitte sonst an so einer Konfernz sagen????? Bla Bla Blubb, wie die anderen Herren...
      Und der heiligen Fonseca (unser aller Erlöser) wird jetzt bestimmt heulend in der Ecke sitzen und eingenäßt haben weil der Francesco ganz arg pöse war :gayfight:

      Weiter wollte er ja diesen Posten (noch) nicht. Bzw. ging es ih auch nicht darum etwas sofort alleine zu schmeißen. Das sagte er in keinem Wort! Es ging um sein grundsätzliches eingebunden sein, den Umgang und um die Arbeitsabläufe.

      Kindergarten ist der Verein an sich...und das schon seit 8 Jahren! Wie passend, dass die Amis das Wort gleich in ihren Sprachgebrauch mitaufgenommen haben!

      Unglaublich...da meinst, wenn die Roma auf dem Platz in Rosa-Plüschköstum-Trikots zur Coca-Cola-Italy-Edition-Hymnde auflaufen würde, wären hier einige trotzem noch im Playmobil-Stadion mit bedruckten Werbe-Plastik-Klattschklappen und würden Lemming-like alles abnicken...egal, was auch passiert...Hauptsache Roma...nee, nee, nee...
      Etzdufeidunuawenggscheit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Wi ()

    • Was heißt hier fehlender Einfluss, in seiner Position hat er den nicht, das war aber im Vorhinein klar, oder entscheidet bei dir in der Arbeit der Lehrling wie‘s mit dem Unternehmen weitergeht.

      Ich wollte mal ein Fußballer werden, den man mit Süßigkeiten bezahlt, ist der Wunsch in Erfüllung gegangen? Nein, so ist das Leben :ratlos:
      Du tust so als wäre Conte hypersupergeil auf den Job der Roma gewesen und Jimmy und Baldini wollten ihn nicht.
      Der wollte einfach nicht, was willst du da machen.
      Was ist denn anders in den 8 Jahren, wir sind paar mal Vizemeister geworden, waren im Cl-HF, nix anders als vor den Amis, eher besser.
      Jetzt verkaufen wir die Spieler zumindest vorher sind sie alle ablösefrei abgehauen, weils sie unsere 2,5 Mio Gehaltsobergrenze überschritten haben. Und stell dir vor du kannst mittlerweile online ein Ticket kaufen und musst nicht bei cortexpower(oder wie hieß das? :D ) eine Sammelbestellung aufgeben um an ein Romatrikot zu kommen.

      Du nennst das Kind beim Namen, mir kommt vor einige wollen diese Rosa-Plüschkostum-Trikots und Totti der dir Bud-Light Shots vorm Olimpico serviert nur um einen Scudetto mehr zu haben.
      Dieser Verein war immer Chaos und immer knapp dran, aber dann doch nicht erfolgreich.
      Dafür, ist es halt unbezahlbar, wenn du mal was gewinnst!
      Und bitte häng dich jetzt nicht auf den „wir wollen Meister werden und was weiß ich Worten“ auf die Jimmy mal raushaut.
      Das ist bei keinem Verein anders, bei Napoli liest du jede Woche ein Interview, dass sie heuer Meister werden.
      Daniele und Totti sind jetzt eben weg, damit müssen wir uns abfinden, damit mussten sich auch Fans von anderen Vereinen abfinden( Del Piero, Buffon, Casillas,...)
    • Also NOCHMAL, diesmal aber in der kurzen Managerfassung: Mir geht es um den Fakt, dass die beiden jetzt weg sind sonder die Art und Weise und auch um die Veränderungen im Verein!

      Soll jetzt nicht persönlich werden oder klingen aber ich glaube wir schreiben in einigen Punkten aneinander vorbei...
      Etzdufeidunuawenggscheit!
    • Ich kann die pro‘s und con‘s hier beide nachvollziehen. Ja, Totti spielt ein bisschen die beleidigte Leberwurst. Ist halt sein Naturell und auch immer gewesen. Wenn‘s halt nicht läuft und der Frust tief sitzt, packt er einen aus (Ramelow) oder haut einen um (Balotelli). Das ist dieses berühmte zwischen Genie und Wahnsinn. Dieses extrem unfaire was mich immer genervt hat in 20 Jahren. Mal dazwischen gehen und Zeichen setzen wie bei de Rossi war bei Totti nie drin. Bei Totti ging’s immer gleich ins extrem unfaire und dreckige. Wenn man sieht wie Totti manchmal in seiner Karriere mit den Schiedsrichtern gesprochen hat und lamentiert hat wundert man sich z.B. dass da nicht 20 Platzverweise mehr in seiner Vita stehen.
      Die Passage über Pastore passt hier wieder ins Bild. Es ist einfach nur unfair einen Spieler so Bloß zu stellen und ein wirklich schlechter Stil.
      Auch diese Pressekonferenz hätte man sich sparen können und mal lieber nachdenken wie man dem gesamten Verein damit schadet. Wäre ich Spieler, ich würde mich hüten jetzt nach Rom zu wechseln oder zu verlängern.
      Auf der anderen Seite, ja, dieses in London oder Boston rumzulümmeln und nicht zu wissen wer genau was in Rom macht ist auch extrem unprofessionell. Es gibt durch diese Schlammschlacht die ins Leben gerufen wurde keine Gewinner. Alle sind Verlierer inklusive uns Fans.
      Ich glaube wir brauchen eine absoluten cut und Neustart nach Alldem.
    • @'Trequartista Das ist doch Schwachsinn. Es ist nicht alles schwarz und weiss, es gibt auch etwas dazwischen. Kein Intellekt ist relativ. Was definiert denn Intellekt? Ich denke, dass auch jemand mit einem IQ von 75 ein gewisses Grad an Intellekt besitzt allerdings würde ich ihn nicht als intelligent bezeichnen.

      Bezüglich charakterlos, ist das auch Humbug. Niemand ohne Charakter hält einem mittelklassigen Verein so lange die Treue, wohlwissend dass es nix zu gewinnen gibt.

      Es ist doch aber bei Totti nix neues oder wird das irgendjemand abstreiten? Welcher andere derartige Weltklassespieler hat denn in seiner Karriere so eine Fülle an extremst unfairen Aktionen geliefert?
    • wir dürfen aber auch nicht vergessen, was die roma für uns bedeutet und was die roma für totti bedeutet. Hier liegen schon noch welten dazwischen. Totti ist die roma. Er hat diesen verein geprägt wie kein anderer. Das seine worte jetzt dem verein nicht helfen, ist klar, aber ich würde an seiner stelle nicht anders reagieren. Totti hat genau null zu verlieren. Die fans stehen bedingungslos hinter ihm und das weis er auch.
    • Ich mach mal "den Totti" und nenn keine Namen:
      Ich kann nicht fassen wie hier manche Totti schlecht reden und das Verhalten der Amis gut. Wie kann man der Spackoführung dieses Vereins noch irgendwas gutes abgewinnen?
      Naiv zu sagen dass alles besser ist nur weil man die Trikots jetzt im coolen Responsive-Shop von Nike (für 100€) findet. Ich habe vor wenigen Jahren mal Napoli Trikots für ca 10€ in unserem (Dorf-)Netto gefunden, trotzdem haben die Carlo als Trainer und sind die letzten Jahre mit deutlich mehr Punkten als wir immer Vizemeister geworden.

      Und für mich klang es auch nicht so, dass er Pastore niedermacht, er hat nur (ohne Namen zu nennen) gesagt, dass er verletzungsanfällig ist und nicht ins Spielsystem von EDF passt.

      Totti jetzt den Vorwurf zu machen, dass er nicht schon früher was gesagt hat: Wann? Er hat zunächst versucht selbst was zu bewirken, was nicht geklappt hat. Dennoch hat er da vllt noch nicht die Hoffnung aufgegeben und als Angestellter der Roma kann er auch nicht Interviews geben und alle Interna nach außen tragen. Außerdem denke ich, dass erst die DDR Story das Fass wirklich zum Überlaufen gebracht hat, und er damit einhergehend dann auch den Entschluss gefasst hat zu gehen.

      Aber hey, Hauptsache wir sind voll bei Social Media am Start, ist doch das wichtigste für so einen Fussballverein, der bald um die Plätze 7-10 spielt. :taddeigrin:
      FORZA Daniele!
    • Da ist das komplette Interview von Baldissoni:
      asroma.com/en/news/2019/6/bald…by-de-romanisation-claims

      Soll sich jeder selber durchlesen der will und seine Meinung bilden. Manche Punkte hören sich für mich nach dem üblichen blablabla/rechtfertigen an, manche Punkte kann ich als Außenstehender nicht beurteilen und will es auch nicht.

      Aber bei dem Punkt des "ent-römern", !zumindest auf dem Spielfeld!, bin ich schon eher hier bei Baldissoni. Wir haben immer noch Florenzi, Lo. Pellegrini und hoffentlich in der neuen Saison auch Lu. Pellegrini im Kader. Das sind 3 Spieler aus der eigenen Jugend und alle 3 sind aus Rom. Mit Riccardi könnte schön der Nächste in den Startlöchern stehen. Damit sind wir immer noch sehr gut aufgestellt. Andere Vereine haben oft maximal nur einen solchen Spieler. De Rossi hätte ich aber natürlich trotzdem noch gerne (zumindest) ein Jahr gesehen.
      Natürlich haben die genannten (noch) nicht die Ausstrahlung und die Namen wie De Rossi oder Totti (und werden den Glanz evtl. nie erreichen), aber sie haben jetzt die Chance da reinzuwachsen. Auch ein Totti oder De Rossi waren nicht gleich die wo sie jetzt sind. Haben sich auch entwickelt.
      Dazu sind wir im Kader aktuell wohl so italienisch wie schon lange nicht mehr.
      Mal schauen, wie es nach dem jetzigen Transfermarkt ausschauen wird. Aber sollten die 3 Römer im Kader bleiben und die Anzahl der Italiener sich so halten bzw. evtl sogar noch erhöhen, sehe ich diesen Bereich absolut positiv und uns hier sehr gut aufgestellt. Römer & viele Italiener sind mir persönlich schon ein wichtiger Punkt bei der Roma.




      Pallotta dementiert (auf twitter), dass man rechtliche Schritte gegen Totti erwägt: "Not a chance. 100% false. In the history of our ownership, that possibly takes the gold medal for the dumbest comment I’ve read."
      romapress.net/2019/06/18/pallo…-against-totti-100-false/
    • Romanisti schrieb:

      Das ist doch Schwachsinn.

      Schwachsinn ist es irgendwelche alten Frustfouls einer langen Karriere aufzuzählen die er als Spieler begangen hat, dann in der Fernanalyse es irgendwie versuchen auf seine derzeitige Rolle umzumünzen. (Timing, Kontext)
      Trotzas "emotionslos" beschreibt es da ganz gut, nun sollte auch jeder wissen wieso er immer so dreinschaute wenn die Stadion Cam drauf war, und manche schreiben hier was von Fouls an Ramelow und anderen Müll, whatever.

      "Schlechter Stil".

      ..und noch was:

      Der Wi schrieb:

      "ich sag mal nix" wegen Börse

      Da können sich manche wohl auch nicht so recht entscheiden :yes: , er soll früher was sagen, dann wird was gesagt, und ist auch falsch, ergo also besser doch nichts zu sagen? :S
      Hätte er was gesagt wäre die Kritik "unprofessionell" und "bringt unnötig Unruhe rein", sagt er was, ist es schlechter Stil, kein schlechter Stil wäre es wohl gewesen wenn er einfach gesagt hätte er hört auf, und gar nichts ansprechen, ja geil so hätte es sich James auch sicher gewünscht. ^^

      Aussage dass auf ihn nicht gehört wurde impliziert ja schon dass er intern was angesprochen haben muss, wo nichts ist kann auch nichts gehört werden, irgendwann hat er es dann eben eingestellt, weil nichts gebracht hat, also wäre die logische Kritik eig. eher andersrum, er hätte weiter ansprechen sollen und nicht aufhören, und nicht wie hier mehrfach geschrieben wurde früher ansprechen sollen. :S

      Dann wurde noch erwähnt "Laden alleine schmeißen", das wird dann einfach so behauptet, dabei geht aus der PK die Pointierung klar hervor, er sieht seine Kernkompetenz bei Spieler Transfers, da er kein Sportdirektor war wird er schon selbst gewusst haben er hat keine Vollmacht, wenn dann aber immer die gleichen Fehler gemacht werden bzw. die Meinung/Stimme nicht wahrgenommen wird ist es eine andere Sache, und um Spieler richtig einschätzen zu können braucht man auch keine Meisterschule oder Intellekt.

      Völlig halt und belanglose Kritik.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trequartista ()